FDP wählt Georg Maes zum neuen Vorsitzenden

Anzeige
Ein Hauch von Aufbruchsstimmung herrschte bei den Mitgliedern der FDP beim Ortsparteitag in Bedburg-Hau. Vielleicht sogar ein Hauch von "German MUT". Dabei befindet sich die Freidemokraten allgemein in einem komischen Aggregatzustand. Irgendwo zwischen Trauer und Aufbruch. Das Ausscheiden aus dem Bundestag und Landesparlamenten liegt in den Liberalen noch schwer im Magen. Aber derzeitige Aufwind bei Meinungsumfragen und Bürgerschaftswahlen macht die Sache leichter.

Die Freien Demokraten waren zum Ortsparteitag erschienen. Sie möchten sich auch die Bedburg-Hauer neu aufstellen. Vielleicht auch ein wenig neu erfinden. Dazu gehört auch, dass Stephan Haupt seinen Vorsitz nach 11 Jahren liberaler Basisarbeit aufgibt. Er hatte 2003 den Ortsverband neu gegründet und 2004 den Wiedereinzug mit Fraktionsstärke in den Gemeinderat gesichert. Zu seinen Verdiensten gehören auch die zweistelligen Wahlergebnisse in 2009 und selbst 2014. "Wir haben es in den mehr als 10 Jahren geschafft in Bedburg-Hau anzukommen, liberal zu arbeiten und liberale Ideen für Bedburg-Hau umzusetzen. Im Parteigefüge sind wir eine feste Größe geworden. Auch die neue Fraktion hat es innerhalb des letzten Jahres geschafft, sich zu finden und viele inhaltliche Dinge anzustoßen", so Stephan Haupt in seiner Begrüßungsrede. Warum er aufhört? Dafür hat er gute Gründe. Dabei denkt er nicht an seinen politischen Ruhestand, sondern an die Zukunft seiner Partei. "Ich möchte mich stärker auf Bezirks- und Landesebene engagieren und den neuen Leitbildprozess begleiten. Ich will dazu beitragen, dass 2017 die Landtagswahl in NRW und der Wiedereinzug in den Bundestag zum Erfolg wird", beschreibt er seine Gründe für den Rücktritt. Aber sein Rücktritt soll kein Rückschritt sein. Dafür wählten die Mitglieder einstimmig Georg Maes als seinen Nachfolger. Der Diplom Ingenieur war bis 2014 Mitglied des Gemeinderates und ergänzt heute die Rats- und Kreistagsfraktion als Sachkundiger Bürger.

Für die Zeit bis zur Kommunalwahl 2020 möchte Georg Maes die Arbeit der Ortsverbandes und auch der Fraktion neu und stärker an die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger in Bedburg-Hau ausrichten. "Ich will in der Politik richtig viel bewegen, für die Menschen vor Ort. Dafür will ich werben: Dass die Menschen sich wieder mehr politisch engagieren. Letztlich hängt das Engagement in einer Partei vor Ort weniger von den Grundsätzen der jeweiligen Bundespartei als davon ab, ob man mit den Leuten vor Ort gut klarkommt oder nicht. Das war entscheidend, mich vor Ort für die FDP in Bedburg-Hau und im Kreis Kleve zu engagieren. Das sind einfach viele tolle Typen, mit denen ich gerne zusammen Dinge bewege. Jeder ist eingeladen, bei der FDP mitzumachen", so Maes in seiner Antrittsrede.

Weitere Personalien der Wahlen waren die Neubesetzung des stellvertretenden Vorsitzes. Diesen hatte bisher Hermann-Josef Ververs inne, der jetzt von Jörg Pilkahn, der ebenso stellvertretender Fraktionsvorsitzender ist, abgelöst wird. Als Schatzmeister konnte Michael Börgers bestätigt werden. Ihm galt der besondere Dank des Vorstandes. Durch seine Finanzplanungen konnte im letzten Jahr ein erfolgreicher Kommunalwahlkampf geführt werden. Als Beisitzer ergänzen zukünftig Hans Schaller und Hans-Josef Ververs den Vorstand.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
14.267
Willi Heuvens aus Kalkar | 24.06.2015 | 11:30  
12.965
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 25.06.2015 | 13:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.