Grußwort von Bürgermeister Peter Driessen zum Jahreswechsel

Anzeige
Meine lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Tage werden kürzer und die Temperaturen nähern sich der Frostgrenze, was bedeutet, dass sich wieder einmal ein Jahr dem Ende entgegen neigt und der Jahreswechsel 2014/2015 vor der Tür steht. In einer immer hektischer und stressiger werdenden Welt ist es gerade die Vorweihnachtszeit, welche geeignet ist, inne zu halten, vielleicht etwas zur Ruhe zu kommen und das vergangene Jahr mit Muße zu betrachten.

In meiner persönlichen Betrachtung der vergangenen Monate verlief das Jahr 2014 äußerst positiv. Das Jahr 2014 begann mit einer für unserer Gemeinde guten Nachricht, ROSSMANN kommt und der jahrelange Leerstand des ehemaligen EDEKA-Gebäudes, konnte endlich damit beseitigt werden und das Ladenlokal damit wieder seiner ursprünglichen Bestimmung zugeführt werden.
Ein barrierefreies Sechsfamilienhaus entstand und ein Fünffamilienhaus wird folgen. Wir haben Investoren für unser Filetgrundstück im Gemeindezentrum, welches aber nach dem Willen aller Entscheidungsträger erst veräußert wird, wenn auch die kleine, noch freie, Fläche im zuvor beschriebenen Gebäude veräußert werden soll.

Eine sehr rege Bautätigkeit konnte in der Ziegelhütte und auf den Franziskushöhe betrachtet werden und wir besitzen nur noch ein Grundstück in beiden Bebauungsgebieten.

Die Gemeinde Bedburg-Hau konnte ca. 1,3 Mio Euro investieren u.a. im Bereich der Kanalisation oder in die energetische Renovierung der Gemeinschaftsgrundschule St. Markus.

Äußerst positiv entwickeln sich die Besucherzahlen im gemeindeeigenen Hallenbad. Wenn alles so weiter läuft, können wir in diesem Jahr knapp 80.000 Kunden begrüßen.

Eine ähnlich gute Entwicklung ist bei den Übernachtungsgästen in unserer liebens- und lebenswerten Gemeinde zu betrachten, sie ist sprunghaft gestiegen. In der letzten Sitzung hat der Kämmerer den Haushaltsplan für 2015 eingebracht. Der Haushalt für unsere Gemeinde schließt in der Prognose für das Jahr 2015 mit einem Defizit von unter 300.000 Euro, welches aber durch die Ausgleichsrücklage in Gänze kompensiert werden kann. Auch für die Folgejahre schätzt der Kämmerer die Tendenz positiv ein.

Im Namen der Mitglieder des Rates sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung wünsche ich Ihnen allen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und für das kommende Jahr alles erdenklich Gute. Ich wünsche Ihnen Zufriedenheit, Gesundheit und licht zuletzt Gottes Segen. Ein ganz besonderer Gruß gilt an dieser Stelle wie immer unseren Kranken, sowie allen, die in Not geraten sind.

Mein ganz besonderer Dank gilt denen, die sich, ehrenamtlich im sozialen, kulturellen, sportlichen oder gesellschaftlichen Bereich engagieren.
Diese Menschen, die sich zum Teil über viele Jahre hinweg einsetzen und ohne viel Aufhebens unentgeltlich viel Zeit und Kraft aufwenden sind in einer Gesellschaft wie der unsrigen nicht mehr wegzudenken und unverzichtbar.
Bedburg-Hau, im Dezember 2014

Peter Driessen
Bürgermeister
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
395
Antje Schel aus Bedburg-Hau | 24.12.2014 | 22:53  
343
Andreas Grunenberg aus Bedburg-Hau | 26.12.2014 | 14:33  
1.113
Walli Peters aus Bedburg-Hau | 26.12.2014 | 15:48  
395
Antje Schel aus Bedburg-Hau | 26.12.2014 | 19:30  
395
Antje Schel aus Bedburg-Hau | 26.12.2014 | 19:32  
395
Antje Schel aus Bedburg-Hau | 26.12.2014 | 20:18  
12.964
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 27.12.2014 | 10:16  
5.163
Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau | 01.01.2015 | 08:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.