Windkraftfreier Reichswald

Anzeige
Ist das das Ziel? , 200m hohe Windkraftanlagen. (Foto: Jörg Remann)
Nach dem Besuch der „Bürgerinitiative Windkraftfreier Soonwald“ im Hunsrück war ich über das Ausmaß der Verschandelung des Waldes und der Natur tief erschrocken. Mir hat es die Sprache verschlagen, was da abläuft.
Sind die ersten riesigen Windräder erlaubt, werden die nächsten folgen. Die allmähliche Zerstörung naturnaher Ökosysteme „ Wald und Natur“ nimmt dann ihren Lauf. Windkraft-Gewerbegebiete entstehen dann im Wald.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
14.481
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 30.03.2016 | 10:07  
17.383
Willi Heuvens aus Kalkar | 31.03.2016 | 18:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.