offline

Jan Kellendonk

6.414
Lokalkompass ist: Bedburg-Hau
6.414 Punkte | registriert seit 24.06.2010
Beiträge: 826 Schnappschüsse: 6 Kommentare: 733
Folgt: 22 Gefolgt von: 25
Geboren 1952 in der ältesten Stadt Hollands, Nimwegen, aufgewachsen in der calvinistischen Papststadt Utrecht. Heute, in Till - Moyland, genieße ich die Kunst der alten Städte Kalkar, Kleve, Xanten und die moderne Kunst im Kunstlabor ArToll. Lyrik, die Gegend um das Malerdorf Plasmolen und seine Maler und die Natur an sich haben es mir angetan.
1 Bild

Ein besonderes Juwel der Ausstellung in Arcen

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 12.07.2018

Ein besonderes Juwel der Ausstellung im Schloss zu Arcen ist diese „Musik-Box“, mit der Metallscheibe des Liedes „The Last Rose of Summer“. Die Worte schrieb 1805 der irische Dichter Thomas Moore, zu einer alten irischen Melodie aus dem 16. Jahrhundert. Er soll inspiriert worden sein von der Rose „Old Blush“ einer Rose aus China, die anders als die damaligen persischen Rosen, lange blühte und ihm daher einsam vorkam, in...

2 Bilder

Tajiri Shinkichis "Wächter" in Nieuw-Bergen

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 10.07.2018

In Venlo stehen vier Metallstatuen, sogenannte „Wächter“, an beiden Seiten einer Brücke über die Maas. Beschützen sollen sie jenen Übergang, dessen Vorgänger im zweiten Weltkrieg gesprengt wurde. Auch in Nieuw-Bergen, nahe Goch, treffen wir ein solches Werk an. Es steht unübersehbar am großen Kreisverkehr des Dorfes, am Eingang des Platzes. Der Künstler, Tajiri Shinkichi (nach asiatischer Sitte wird der Familienname erst...

15 Bilder

Ausstellung selbstspielender Musikinstrumente im Schloss Arcen

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 09.07.2018

„Von Samstag 7. Juli bis Sonntag, 12. August füllt sich das Schloss Arcen mit Musik!“, so lautet die Eigenwerbung des Schlosses zu Arcen. Manche Musikinstrumente sind eher leise, andere treten wirklich raumfüllend auf und Zuhörer werden gebeten etwas Abstand zu halten. Die Zimmer des Schlosses sind zwar groß, aber kleiner als die Tanzsäle wo die großen Instrumente ursprünglich zuhause waren. Wenn Sie, liebe Leser, gefallen an...

1 Bild

Juli 2018, während der großen Trockenheit 3

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 09.07.2018

Die Tränke steht verlassen da  die Weide wie verbrannt Allmählich geht das Wasser aus der Pfuhl bereits verschwand Woher der Wind auch wehen mag kein Regen wird gebracht Es sieht so aus ob Schwalben schon verlassen unser Land

1 Bild

Sperlinge im Ährenmeer, Till-Moyland

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 30.06.2018

Die Gerste schon geerntet wird der Staub hinauf geweht Und Vögel fliehen hin zum Feld wo noch der Weizen steht Geknister in der Mittagszeit zu Abend Rauschen wird Der Schwarm sich bis zur Dunkelheit im Ährenmeer ergeht Am Tillerfeld

1 Bild

Auf eine Kirchglocke, gegossen im Jahre 1792

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 23.06.2018

Auf eine Kirchglocke, gegossen im Jahre 1792, zu Schaden gekommen am Ende des zweiten Weltkrieges, aufgestellt in der evangelischen Ostkirche zu Pfalzdorf Gegossen einst zu Gottes Ehr | erklingen soll mein Schall Geläutet wurde ich zuletzt | kurz vor des Reiches Fall Des Krieges Ende fand mich stumm | und schweige still seither So gieß mich neu lass loben mich | den Herrn des Weltenall

6 Bilder

Mile Prerads "Fundament des Lebens" im Westfalenpark, Dortmund

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 20.06.2018

Dortmund: Westfalenpark | Die große Holzskulptur des Mile Prerad im Westfalenpark in Dortmund heißt „Fundament des Lebens“. Unzählige Köpfe hängen wie Girlanden an einer nur geahnten Gestalt, die nur durch ihr türmendes Angesicht hervortritt. Es sieht so aus, dass all diese Wesen, vertreten durch ihre Köpfe, zusammen ein einziges Kleid bilden. Unten, in einer Art Nische, sind eine Frau und ein Mann zu sehen, die das Fortdauern des Lebens verkörpern....

1 Bild

Statue im Garten Beyershof, ein Limerick

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 12.06.2018

Ein Dichterfrosch aus Bedburg-Hau Der sang hinauf zur schönen Frau Als sie das Singen hörte Sie sich ganz stark empörte Es sei ihr nur Gequackradau! Offener Garten B E Y E R S H O F in Bedburg-Hau

2 Bilder

Offener Garten im Kleverland: Garten Beyershof 1

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 11.06.2018

In einem Märchenwald wie der Beyershofgarten erwartet man auch sonderbare Wesen und die gibt es dann auch in der Form von Skulpturen, kleine und große, wie ein Frosch der singt oder lyrische Gedichte vorträgt; wie die Prinzessin auf der Erbse und noch viele andere witzige und gut gemachte Figuren. Verschlungene Wege, manche mit einem Blätterdach, führen an Urwaldbäumen vorbei, an wuchernden Bambushainen, die den besuchenden...

1 Bild

Sub rosa

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 06.06.2018

Was unter Rosen wird gesagt verschwiegen soll es sein Verschlungen sind die Wege im verborg‘nen Rosenhain Nur heimlich trifft man sich und spricht den Blicken Andrer fern So manches wird erfreulich sein und manches voller Pein Was sub rosa wird gesagt soll unter vier Augen bleiben, gesprochen unter dem Siegel der Verschwiegenheit.

1 Bild

Hummeln im Salbeistrauch, ein Gedicht

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 01.06.2018

So viele Hummeln tummeln sich am Blütenreichenstrauch Die Sonnenseite zieht sie an von Salbeiduft betört Die erst am Fingerhut gedrängt die treffen sich hier auch Kaum auf Blüten aufgesetzt von andren schon gestört

1 Bild

Libellen im Salbeistrauch, ein Gedicht

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 31.05.2018

Libellen ruhen aus vom Flug versteckt im Salbeistrauch Wie Zweigchen unter Zweigen bald die Farbe ähnlich auch Die Jäger werden selbst gejagt nur selten gibt es Ruh Schon surren ihre Flügel fort so fein wie nur ein Hauch

1 Bild

Eine Karaffe mit klarem Wasser

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 27.05.2018

Du stelltest Wasser aus der Quell an einen kühlen Ort Doch Perlen und der kühle Tau die sind schon lange fort Du schüttest die Karaffe aus die Rosen freuen sich Und harrest morgen deinem Gast der dir versprach sein Wort

1 Bild

Drei haben sich gefunden!

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 25.05.2018

Das in 2016 gekaufte, verkümmerte Rosenpaar „Capricia Renaissance“ und die von einem Haufen Bruchstücke bildhauerischenrTätigkeit aufgelesene Statue haben zueinander gefunden. Nach guter Pflege entfaltete die Rose sich schnell, fing sogar spät im gleichen Jahr an zu blühen. Die kleine Statue eines Kopfes fanden wir zwischen kaputten Steinmetzarbeiten im nahen Afrikamuseum bei Nimwegen. Zurückgelassen von afrikanischen...

1 Bild

Abschlusspräsentation in ArToll "Wege - Auswege, Umwege, Lebenswege"

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 24.05.2018

Bedburg-Hau: ArToll-Kunstlabor | Am Samstag, den 26. Mai 2018 von 14.00 bis 19.00 Uhr, können Interessierte die Abschlusspräsentation des Projektes mit dem Thema "Wege - Auswege, Umwege, Lebenswege" im ArToll anschauen. Sieben Künstlerinnen haben sieben Tage lang in sieben Räumen des ArToll Kunstlabor, Zur Mulde 10 in Bedburg-Hau, gearbeitet. Brigitte Beutel-Nielsen, Eva Dörre, Margitta Geyer, Margarita Medina, Kathrin Mendel, Anke Stöve und Anne Wiese...