Am Sonntag großes Ritterturnier

Wann? 05.05.2013 14:00 Uhr

Wo? Schlosskirche Moyland, 47551 Bedburg-Hau DE
Anzeige
(Foto: Heinz Holzbach)
Bedburg-Hau: Schlosskirche Moyland | Das Mittelalter macht Halt an der evangelischen Schlosskirche in Moyland. Schon Freitag Abend wurden die ersten Zelte aufgeschlagen. Mit dabei die „Söldnertruppe“ aus kevelaer, die auf den schönen Namen viatoris tempori hört. Hauptmann Gawin von den Euleniseln hat natürlich das Sage, hält seinen Trupp zusammen. „Jeder von uns legt sich seine Geschichte zurecht. Sie muss zum Mittelalter passen und sollte schlüssig sein“, so Hauptmann von den Euleninseln. Seine geschichte geht so: Als zweiter Sohn geboren, durfte er im Mittelalter auf kein Erbe hoffen.

Er verdingte sich als Söldner, heuerte auf einem Schiff über die Nordsee an. Das Schiff sank - aber Galwin konnte sich mit einigen Getreuen auf eine Insel retten.
Auf der Insel lebten Fischeulen - die gibt‘s wirklich - die Söldner blieben auf der Insel, der Name „von den Euleninseln“ war geboren. Immer dann, wenn es irgendwo eine Schlacht zu schlagen galt, konnten sich die Söldner entscheiden, ob sie mit dabei sein wollten.

Mit zum Tross gehört auch eine Wahrsagerin. Dunja Küllenberg bietet den Besuchern ihre Dienste an. Wer möchte, kann einen Blick in die Zukunft werfen. „Ich lege Karten und bin durch meine Mutter dazu gekommen“, erklärt Dunja Küllenberg. Im Mittelalter hätte sie kaum eine Chance gehabt: „Ich wäre als Hexe verurteilt und sicher auch verbrannt worden.“ Es blieb nichts anderes übrig, als sich dem Heerlager anzuschließen. „Als Frau hatte man damals sowieso keine Chance.“ Das Mittelalter, die Märkte, das gesellige Beisammensein - das Alles ist für Küllenberg mehr als nur ein Hobby. „Ich bin nicht an jedem Wochenende unterwegs - aber es macht mir sehr viel Spaß.“ Wenn alle zum Verein gehörenden Mitglieder - das Zentrum liegt in Kevelaer - mit zum Mittelaltermarkt fah-ren, kommen zehn bis zwölf Zelte zusammen.

Einmal Axtwerfen gefällig? Das schlägt mit drei Goldrand zu Buche. Aber bitteschön, auf eigene Gefahr. Standarten, Wappen, Scheren, Messer, Kettenhemden, Schild und Helm sind auch am Sonntag, 5. Mai, noch zu sehen. Brettspiele spielten schon die Wikinger, eines dieser Spiele ist in Moyland zu sehen. Dass das Leben früher nicht ganz einfach war, wird klar, wenn die Besucher beim Kochen oder Holz hacken zusehen. Besonders spannend wird es sicher, wenn Ritter hoch zu Ross in den Kampf eintreten. Um 14 und um 16 Uhr beginnt der legendäre Lanzenkampf. Das Lager kann aber schon vor dieser Zeit besucht werden.AnH
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.