Hasselter Kirmes: Nur zufriedene Gesichter

Anzeige
Der Thron: v.l. Thomas Daams und Meike Reinders, Ludger Tenhaef und Elke Mauerhöfer, Tobias Kühnen und Kirsten Schoofs, Johann und Conny de Jong, König Stefan Schoofs u. Nora Lämmerzahl, Frank Altes und Gaby Altes-Mohn, Niklas Hermsen und Jana Kaus, Jens Buchmann und Anna Lämmerzahl, Klaus und Claudia Neuy sowie Marco Buil und Carina Reinders (Foto: Claudia Visser-Derks)

Neunzig Jahre Bürgerschützenverein Hasselt-Qualburg e.V., das sollte gebührend gefeiert werden. Und so wurde bei herrlichem Kaiserwetter einen großer Festzug durch Hasselt gestartet.

Nicht weniger als sieben geladene Vereine aus der Umgebung, der Schützenbruderschaft Qualburg, den Bürgerschützenvereinen aus Huisberden, Till-Moyland, Louisendorf, Materborn und Kalkar sowie dem Schützenverein 1924 Kellen, beteiligten sich am Umzug. Dabei waren fast alle Vereine mit Könige(innen) sowie Throngefolge angetreten. Musikalisch untermalt wurde der Umzug von der Musikkapelle der Frw. Feuerwehr Kleve sowie den Tambourcorps aus Asperden, Helderloh und dem heimischen Tambourcorps Hasselt-Qualburg. Auch aus der Ortschaft Hasselt beteiligten sich die ansässigen Vereine, wie Kirchenchor, HCG, Heimatfreunde und SGE 05.
Während der Lindwurm, den Major Michael Theunissen perfekt leitete, zum neuen König Stefan II. führte, konnten sich die Gäste an einer reichhaltigen Cafeteria bedienen. Nach Rückkehr zum Festzelt und dem Fahnenschwenken folgten die Glückwünsche, so u.a. durch die Kreisvereinigung und dem Bürgermeister Peter Driessen. Bevor die Proklamation von Stefan II. (Schoofs) mit seiner Nora I. (Lämmerzahl) erfolgte und der Krönungsball startete, wurden noch die Jubilare geehrt. Auf 50 Jahre BSV kann Hauptmann Ludger Peters zurückblicken, der lange Zeit im Vorstand aktiv war. Ehrenmitglied Helmut Buchmann, König des Jahres 1989/90, sowie Lothar Friesenhahn, König 1998/99, halten dem BSV 40 Jahre die Treue. Schließlich wurden die Vorstandsmitglieder Bruno Willemsen und Klemens Tilleman (König 2013/14) für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Letztlich wurden auch die Jahresbestschützen ausgezeichnet. Hier war in der Altersklasse Franz Mohn mit 293 Ringen erfolgreich, in der Schützenklasse siegte Christian Schoofs mit 278 Ringen und in der Jugend war Kirsten Schoofs (283 Ringe) erfolgreich. Den Wanderpokal der „Ü-50-Gruppe“ holte sich in diesem Jahr Heinz Pau.
Ein gelungene Hasselter Kirmes ging zu Ende, nicht zuletzt auch wegen der vielen positiven Resonanz, die die Kirmesfreunde Hasselt e.V. erhielten, die den Samstagabend neu gestalteten. Mit der großen Hüttengaudi und der Band „Besenkracher“ gab es eine solche Begeisterung im Festzelt, die Hasselt lange nicht mehr erlebt hatte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.