Heimatverein Till-Moyland erlebte Kloster Kamp

Anzeige
Der Sommer-Tagesausflug des Vereins für Heimatpflege Till-Moyland e.V. führte zur beeindruckenden Klosteranlage in Kamp. Dort erwartete die Teilnehmer bereits Bernd Weggen in der Abteikirche. In seinem mitreißenden Vortrag präsentierte er die Geschichte dieses fast 900 Jahre alten Zisterzienserklosters und seine Entwicklung zum damaligen geistigen Zentrum unserer niederrheinischen Heimat. Nicht nur Beten und Arbeiten waren der Auftrag des Klosters, sondern auch Kultur, Wissen und praktische Fertigkeiten zu vermitteln. Die bemerkenswerten Gemälde in der Marienkapelle haben einen besonderen Reiz und erzählen viel über die damaligen politischen Beziehungen und die Kreativität der Maler.
Der beständige Landregen hinderte uns nicht daran, den beeindruckenden Terrassengarten, den bunten Alten Garten und den aromatischen Kräutergarten zu besichtigen. Das gemeinsame Mittagessen im nahegelegenen Baerlaghof bildete den munteren Abschluss dieses begeisternden Ausflugs. Wieder mal ein Stück Heimat gelebt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.