Isabell hält das Zepter in der Hand

Anzeige
Bedburg-Hau: Mehrzweckhalle Till |

Freitagabend, Mehrzweckhalle Till-Moyland: Eine Gemeinde krönt ihre Prinzessin. Dass zuvor eine andere ihr Krönchen abgeben, das Zepter aus der Hand geben musste, soll nicht unerwähnt bleiben. Der 11.11. ist traditionell der Tag, an dem die Närrinnen und Narren ihre Session eröffnen, an dem Häupter gekrönt und das Narrenvolk zusammenkommt.

So geschehen natürlich auch in Bebdurg-Hau. Hier nahm Freitagabend Laura I. vom BSV Till-Moyland Abschied. Nicht ohne zuvor noch einmal den "allerliebsten" Bürgermeister zu begrüßen, viele Dankesworte an alle zu richten, die sie in der vergangenen Session tatkräftig unterstützten - allen voran der wichtigste Mann des Jahres, Adjudant Stefan Berns, der alle prinzessinnenhaften Allüren geduldig ertragen und sicher das ein oder andere graue Haar davon getragen habe. Einen ersten Karnevalsorden gab es für den neuen Bebdurg-Hauer Pastor, Ulrich Terlinden, der somit nicht umhin konnte, aktiv am närrischen Treiben teilzunehmen. Viele Helaus schallten durch den Saal, bevor noch einmal das Prinzessinnenlied erklang, Blümchen und Lobesworte ausgetauscht wurden - und dann der Punkt gekommen war, an dem es hieß: Bühne frei für Prinzessin Isabell.

Ihr Verein ist die HCG, die Hasselter Karnevals-Gesellschaft. Unter dem Motto "Isabell reißt alle mit - Bedburg-Hau im Gardeschritt" wird sie die kommende Session gestalten. Tanzgarden und Tambourcorps enterten die Bühne, hießen ihre Prinzessin willkommen. Das Krönchen wechselte das Haupt, das Zepter den Arm - eine neue Prinzessin war proklamiert. Orden wurden getauscht, Blümchen überreicht - der erste Schritt in die neue Session war getan.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.