Skat: Klemens Tilleman holt erstmals den Wanderpokal

Anzeige
Bedburg-Hau: Schwanenhof | Mit einem harmonischen Spielabend mit 46 Teilnehmern hat der Skatclub „Zum Schwan Wissel“ seine Preisskatsaison 2014/15 im Landgasthaus „Schwanenhof“, Schneppenbaum, beendet. Damit verlief die abgelaufene Saison abermals zur Zufriedenheit der Spielleitung, der Jürgen Maur, Johannes Winters und Klemens Tilleman angehören. Neun Skatrunden (mit jeweils 96 Spiele) galt es zu absolvieren. Dabei gelangten für jeden Skater mindestens sieben, maximal acht Ergebnisse in die Jahreswertung.

Spannung pur war am letzten Spieltag nochmals angesagt. Für Klemens Tilleman (Hasselt) galt es, den Vorsprung nach dem achtem Spielabend zu verteidigen. Zwischenzeitlich gab er ihn aus der Hand, um ihn letztendlich doch wieder mit äußerst knappen Vorsprung vor Walter Proest zurückzuholen. Erstmals konnte er sich somit über den Gewinn des seit 1982 (!) ausgetragenen Wanderpokals freuen. Er siegte nach 576 gewerteten Spielen mit 17765 Punkten vor Proest (17742 Pkt.). Auch auf den nachfolgenden Plätzen wurde es eng: Dritter wurde Heinz Lamers (Pfalzdorf, 17521 Pkt.), Platz vier errang Vorjahressieger Alfred Janssen (Hasselt, 17387 Pkt.) vor Willi Hans (Kehrum, 17298 Pkt.), Fritz Essers (Goch, 17233 Pkt.) und Jakob Thomas (Kehrum, 17081 Pkt.). Mit deutlichem Abstand folgten Karl-Heinz Brandt (16135 Pkt.), Klaus Hell (16074 Pkt.) und Ferdinand Hermes (16016 Pkt.). Bislang sind 21 Spieler auf dem Wanderpokal graviert.

Insgesamt konnten sich alle 35 Spieler, die an mindestens sieben Spielabenden teilgenommen hatten, über einen Jahrespreis freuen. Hier standen u.a. Präsentkörbe, Fleischpreise und Verzehrgutscheine zur Auswahl.
Die Siegerpunktzahl schwankte zwischen 3398 Punkte (Proest) und 2600 Punkte (ter Schmitten). Die magische Punktezahl von 3000 Pkt. wurde viermal übertroffen, davon zweimal von Klaus Hell. Sieben verschiedene Spieler konnten sich in die Siegerliste eintragen. Ein Grand-ouvert kam in diesem Spieljahr zweimal zu stande.

Am letzten Spielabend gedachte man auch den vor wenigen Tagen im Alter von 98 Jahren verstorbenen Vereinsgründer Franz-Theo Verhaag.

Mit Optimismus strebt man beim Skatclub "Zum Schwan", der seit 1987 Mitglied im Deutschen Skatverband ist, die nächsten Saison 2015/16 an, die am 2. Oktober beginnt. Nähere Informationen, auch über die restlichen Termine, sind unter 02821/66265 zu erfahren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.