Der 1. Tag der Trinkhallen

Anzeige
Fotos (3): Eberhard Kamm
Bergkamen: weddinhoferstrasse 59 |

Auch Bergkamen macht an diesem ruhrgebietsweiten Aktionstag mit. Heike Oesterschulze ist mit ihrer Trinkhalle an der Weddinghofer Str. 59 bei dieser Aktion dabei. Endlich bekommt die Institution des Büdchen eine angemessene Wertschätzung durch den 1.Tag der Trinkhallen.

Die Büdchen oder Trinkhallen im Ruhrgebiet entstanden im Zuge der Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hier fanden die Arbeiter der Schwerindustrie und des Bergbaus oft ihre Erfrischung bei einem kalten Getränk nach getaner Arbeit. Im Anfang gab es hier ausschließlich alkoholfreie Getränke, auch der erste Hunger konnte mit einfachen Speisen, wie Würstchen, Frikadellen oder belegten Broten gestillt werden. Zudem konnte man sich mit Kollegen und Freunden austauschen und oft verbrachte man im Gespräch vertieft die eine oder andere Stunde am Kiosk. Für die Kinder gab es Klümpchen oder andere Süßigkeiten. Am Morgen vor der Schicht konnte man sich mit Zeitschriften oder anderen Dingen des täglichen Bedarfs eindecken. Die Trinkhalle war aber auch ein Ort der Information und Kommunikation und der sozialen Kontakte. Die Besitzer kannten ihre Kunden, sie wussten was sie wünschen und hatten auch immer ein offenes Ohr, wenn irgendwo der Schuh drückte. Dort konnte man auch mal anschreiben lassen, wenn zum Lohntag hin das Geld knapp wurde. Die Trinkhalle gehörte einfach zur Lebenskultur des Ruhrgebiets. Und sie scheint eine Renaissance zu erleben.
Die „Klümpchenbude“ von Heike Oesterschulze gibt es in Bergkamen an der Weddinghoferstr.59 schon seit 1988. Von 2014 bis 2015 war sie geschlossen, bis Heike Oesterschulze die Trinkhalle im Januar 2016 wieder eröffnete. Ihr gefällt diese Arbeit sehr, ein breites Sortiment an Süßigkeiten Zeitschriften und Getränken wartet hier auf die Kunden. Morgens um 5 Uhr gibt es schon frische belegte Brötchen und für den Hunger zwischendurch ist immer eine leckere Bratwurst oder Bockwurst zu haben. Oder man trinkt einen Kaffe an dem kleinen Tischchen vor dem Kiosk. Zeit für ein Pläuschchen haben die Besitzerin und ihre Angestellten immer. Samstag am „1.Tag der Trinkhallen“ gibt es ab 16 Uhr zu dem tollen Angebot an der „Klümpchenbude“ noch einen Schuss Musikkultur live .
Jazz Kultur pur gibbet es da für die Kunden und Besucher .
Weitere Infos zu der ruhrgebietsweiten Aktion unter www.tagdertrinkhallen.ruhr
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.