Die Turmarkaden sind bald Vergangenheit

Anzeige
Bergkamen: Rathaus |

Mit dem Kauf der Turmarkaden durch die Firma LIST Retail Development hat die Stadtentwicklung in Bergkamen einen großen Schritt voran gemacht, so Bürgermeister Roland Schäfer.

Die Revitalisierung der Turmarkaden durch die Firma LIST ist ein Projekt mit zentraler Bedeutung für Bergkamen, so Bürgermeister Schäfer und endlich kommt Bewegung in die weitere Umgestaltung des Stadtteils.
Mit der Firma LIST Retail Development hat ein Unternehmen das Objekt gekauft, welches nicht nur gut auf dem Markt aufgestellt ist, es verfügt auch über viel Erfahrungen auf diesem Gebiet und hat schon einige ähnlich Objekte erfolgreich „revitalisiert“.
Geschäftsführer von LIST Michael Garstka erläuterte heute in groben Zügen die Pläne der Firma. So soll sobald die Baugenehmigungen vorliegen das 56.000 m große Objekt komplett entkernt werden, also quasi wieder in einen Rohbauzustand versetzt werden. Das Parkhaus bekommt zum Beispiel eine neue Zufahrt, die Fassaden werden neu gestaltet und es soll auch nur noch einen Eingang zu dem zukünftigen Center geben, dieser wird auf der Rathausseite verbleiben. Das fertig gestellte Objekt soll dann später mal eine zeitgemäße Mischung aus Fachmarkt- und Shopping Center mit einer Gastronomie sein. Ein sogenanntes „Hybridcenter“ mit hohem Aufenthaltswert. Es gäbe auch schon zahlreiche Interessenten aus den Bereichen, Lebensmittel, Elektro, Schuhe, Drogerie und Sport, so Michael Garstka. Mit dem neuen Center soll das Nahversorgungsangebot aufgewertet und der Stadtteil- Mitte noch attraktiver gemacht werden.
Michael Garstka rechnet mit einer Eröffnung des neuen Centers Mitte bis Ende 2019. Bis die ersten Arbeiten aber beginnen können, wird es noch etwas dauern. „Die Bagger werden nicht morgen anrollen“, so Bürgermeister Roland Schäfer. Baudezernent Dr. Hans-Joachim Peters und Stadtentwicklungsausschuss- Vorsitzender Bernd Schäfer betonten die gute Zusammenarbeit mit der LIST Gruppe und sehen ein schnelles und positives Voranschreiten der Genehmigungsverfahrens und des anschließenden Bauvorhabens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.