Ein Bild - Eine Geschichte

Anzeige

Wenn die Engel Plätzchen backen


„Komm Lisa! Es kann losgehen.“
„Ich komme, Mama!“
Nur zögernd riss sich Lisa von dem herrlichen Anblick los. Der Abendhimmel leuchtete in prächtigen Gelb-, Orange- und Rottönen.
„Die Engel backen auch Plätzchen“, berichtete Lisa, in der Küche angekommen. Ihre Mutter lachte und drückte ihr die Ausstechformen in die Hand. Was Lisa nicht wusste: Nicht die Engel backten Plätzchen…
„Los Zipfel, noch etwas heißer!“
„Elende Schinderei, jedes Jahr!“, knurrte Zipfel ärgerlich und warf noch ein paar Holzscheite in die flackernden Flammen unter dem Ofen. Für die herrlichen Farben, die das Ofenfeuer an den Himmel malte, hatte er keinen Blick. Er hasste Plätzchen backen. Kein Kind wollte Plätzchen in seinem Weihnachtsgeschenk finden, aber trotzdem bestand der alte Herr jedes Jahr darauf.
„Zipfel!“
Zapfel schaute ärgerlich um die Ecke.
„Träumst du schon wieder?!“
Zipfel knurrte und legte wieder Holz nach. Zapfel war genauso fanatisch wie der Weihnachtsmann. Wahrscheinlich futterten die beiden die Plätzchen selbst. Die dicken Bäuche ließen auf jeden Fall darauf schließen.
„Zipfel!“
Zapfel erschien wieder an der Ecke des Ofens, die Faust ärgerlich in seine runde Wichtelhüfte gestemmt. Seine Wichtelmütze hing gefährlich über einem Ohr und seine Wangen glühten rot unter einer dicken Puderschicht aus Mehl.
„Jedes Jahr das gleiche Theater! Das Feuer am Laufen zu halten, ist doch wirklich nicht schwer!“
Noch mal ärgerlich schnaufend, verschwand Zapfel wieder hinter dem Ofen…
www.sabine-kalkowski-schriftsteller.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.