Konstante Leistung des TLV Rünthe bei der Hammer Winterlaufserie

Anzeige
Die Teilnehmer des TLV Rünthe bei der Hammer Winterlaufserie. (v.l.) Holger Heßler, Thomas Eder, Wolfgang Beck, Melanie Cloodt, Thomas Budde (Foto: privat)
Bergkamen: Rünthe |

Die Läufer des TLV Rünthe behaupteten mit einer konstanten Leistung beim zweiten Lauf der Hammer Winterlaufserie über 15 Kilometer ihre Platzierungen in der Serienwertung.

Thomas Eder rangiert auf dem 174. Platz als bester TLV-Läufer im vorderen Drittel der 644 Serienläufer. Wolfgang Beck belegt den guten 6. Platz in der Altersklasse W60.
Beim Lauf über 15 Kilometer hatten sich die beiden Rünther in der vereinsinternen Konkurrenz einen spannenden Zweikampf geliefert. Der beim ersten Lauf unterlegene Wolfgang Beck versuchte beim zweiten Lauf das Blatt für sich zu wenden. Vom Start an bestimmte er das Tempo und konnte sich ab Kilometer 5 zunächst deutlich von seinem Vereinskameraden absetzten. Als dieser ihn bei Kilometer 12 am östlichen Wendepunkt eingeholt hatte, hielt er mit einer Tempoverschärfung nochmals kurzzeitig dagegen, musste sich dann aber doch dem zehn Jahre jüngeren Konkurrenten geschlagen geben.
Mit 13 Sekunden Vorsprung erreichte 230. (33. M50) Thomas Eder nach 1:07:47 Stunden das Ziel. Die Uhr stoppt für 240. (6. M60) Wolfgang Beck nach 1:08:00 Stunden. Es folgten vom TLV Rünthe 538. (98. M50) Holger Heßler in 1:17:09 Stunden, 555. (99. M45) Thomas Budde in 1:17:48 Stunden und 728. (33. W40) Melanie Cloodt in 1:25:32 Stunden.
„Angesichts dessen, dass wir bis heute Morgen den 50. Geburtstag von Thomas Eder und seiner Frau Susanne Götz gefeiert haben, können wir mit unseren Leistungen zufrieden sein“, fasst Thomas Budde den Wettkampf aus Sicht des TLV Rünthe zusammen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.