Schauspiel frei und von der Basis - Bergkamener Theaterverein "Volksbühne"

Anzeige
Die Jugendgruppe der Volksbühne. (Foto: privat)
Bergkamen: Bergkamen |

Der beliebte Verein blickt auf eine reiche Tradition zurück. Viele Bergkamener engagieren oder engagierten sich in der Schauspielgruppe, die ihren Namen Volksbühne zu recht trägt.

Die „Volksbühne 20 Oberaden“ wurde, 1920 allerdings unter dem Namen „Fledermaus“ gegründet. Gemäß der Zeit und dem Ehrgeiz der Akteure waren die Stücke klassisch, musikalisch oder komödiantisch. In den Kriegswirren stellte der Theaterverein 1943 den Spielbetrieb ein. Im Herbst 1945 wurde wieder gespielt und der Theaterbetrieb aufgenommen.
Fünfzehn Jahre lang konnten zwischen 1956 bis 1971 nur kleine Theaterstücke aufgeführt werden, da der damalige Theatersaal Lichtermann leider nicht mehr zur Verfügung stand.
1971 wurde das erste große Stück als Zweiakter auf der Freilichtbühne des Hofs Bennemann-Overhage aufgeführt. Von 1972 bis 2005 fanden die Theateraufführungen im Westfalenkrug in Oberaden statt. Nachdem dieser seine Pforten endgültig geschlossen hatte spielt die Volksbühne bis heute auf der neuen Bühnen im Martin Luther-Haus im Stadtteil Weddinghofen.
Gespielt wird unterschiedlichste Stoffe. Waren es in der Vergangenheit Operetten und ernste Stücke, so sind es heute meist Komödien. Darunter im Laienspiel bekannte Stücke, wie „Alte Rache rostet nicht“, „Hilfe, die Griechen kommen!“ oder „Mord im Hühnerstall“. Das aktuelle Inszenierung im Oktober und November ist eine schrille Beziehungskomödie von Hans Schimmel mit dem Titel „Castinlust und Rollenfrustt“.
Der Theaterverein hat derzeit 124 Mitglieder sowie eine Jugendgruppe mit zwölf Aktiven. 1. Vereinsvorsitzender ist Michael Jürgens. Neue Schauspieler sind im Theaterverein willkommen und können sich unter Tel. 02306/968500 und 02307/66301 (Jugendschauspiel) melden.Weiteres auf www.volksbühne20.de.

Aktuelle Inszenierung

Die Theaterfreunde inszenieren aktuell die Satire von Hans Schimmel im Stile von Fernsehsendung wie „Frauentausch“ im Saal des Bergkamener Martin-Luther-Hauses, Goekenheide 5, am Samstag, 17. Oktober, um 18 Uhr. Weitere Termine sind am 18. und 25. Oktober um jeweils 16.30 Uhr.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.