Turnierwochenende beim Bogensport-Club-Bergkamen

Anzeige
Bogenschützen des Bogensport-Clubs-Bergkamen nahmen am Auftakt zum Münsterlandcup teil. (Foto: privat)
Bergkamen: Bergkamen |

Rund 100 Bogenschützen nahmen beim diesjährigen Turnier in Bergkamen zum Auftakt zum Münsterlandcup ihre Sportgeräte in die Hand.

Ausgetragen wurde ein Internationales Scheibennnadelturnier mit 72 Pfeilen auf bis zu 70 Meter Entfernung. Diese Turnierart wird auch bei Olympia geschossen und wurde von Horst Schildmann, Internationaler A-Kampfrichter, betreut. Aufgrund der Austragungsart gab es Teilnehmer aus Thüringen, den Niederlanden und als weitest angereiste Schützin, Muriel Kirkwood, aus Schottland.

Ebenso waren die Schützen des Landeskaders des Westfälischen Schützenbundes Gast in Bergkamen, die an beiden Austragungsdurchgängen, Vor- und Nachmittags
antraten. Dies tat auch Mario Oehme, der sich als Paraschütze auf die Olympischen Spiele in Rio vorbereitet.

In den jeweiligen Klassen gewannen sowohl Schützen aus dem Landeskader als auch aus den Vereinen angetretenen Schützen. In der Recurveklasse holte sich Christoph Breitbach vom BSC Vorgebirge mit 632 Ringen den Pokal des besten Recurver des Tages. In der Compoundklasse war es Alex Böing vom VFL Ahaus mit sensationellen 680 von 720 Ringen.

Aber auch die Schützen des Bergkamener Vereins Schlugen sich gut. Allen voran Michelle Kupfer, die mit 18 Ringen Vorsprung auf die Zweitplatzierte in der weiblichen Juniorenklasse gewann. Marco Breyer erreichte in der Masterklasse Recurve den zweiten Platz und Leonhard Nelle in der Schülerklasse A den Bronzerang. Die restlichen BSC Schützen erreichten achtbare Plätze und die Mannschaft um Breyer, Greb, Runte und Kupfer hatten am Tagesende als Team Recurve Silber gewonnen.

Für viele der jugendlichen Schützen ging es direkt weiter. So starteten bei trockenen aber windigen Schießbedingungen sieben Jugendliche beim Jugendcup in Barop. Michelle Kupfer und Leonard Nelle wollten ihre gute Leistung vom Turnier am Vortrag bestätigen. Leonard Nelle konnte zwar keinen Podiumsplatz in der Schüler A Klasse ergattern, schoss aber mit 552 Ringen einen guten Platz im Mittelfeld. Michelle Kupfer hatte mit Problemen zu kämpfen und erreichte mit 514 Ringen den 3. Platz in der Klasse Jugend weiblich.

Mit den widrigen Windverhältnissen kamen Paul Kaiser, Halil Demirhan und Hannah Bonhöfer an diesem Turniertag nicht so richtig klar. Die Windstärken veränderten sich ständig und so konnten Halil mit 449 Ringen und Paul mit 421 Ringen einen Platz im Mittelfeld der Jugendklasse erreichen. Hannah konnte sich der Konkurrenz mit etwas mehr Glück erwehren und erreichte in der Schüler A weiblich Klasse den 3. Platz.

Aber auch die Schützen in der Anfängerklasse konnten respektable Ergebnisse vorweisen. Jonah Pütz erzielte mit einem Ringergebnis von 348 Ringen nicht nur den 3. Platz in der Anfängerklasse, sondern erreichte mit diesem Ergebnis auch eine persönliche Bestleistung. In diesem Punkt wolle Marlene Wirth nicht nachstehen und schoss mit 341 Ringen ebenfalls einen persönlichen Rekord und belegte den 1. Platz in der Anfängerklasse weiblich. Bleibt zum Abschluss noch mitzuteilen, dass die Mannschaft mit Leonard Nelle, Michelle Kupfer und Halil Demirhan den 4. Platz belegten.

Bereits im nächsten Monat steht bei den Bergkamenern ein weiteres Turnier an. Am Samstag, 25. Juni, werden die Paraschützen des BRSNW die Landesmeisterschaft Nordrhein Westfalen austragen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.