7. Ökumenischer Gottesdienst für die Opfer im Straßenverkehr, 05.11.2016, 18:00 h in der Autobahnkirche Ruhr

Anzeige
Bochum: Autobahnkirche RUHR |

Alljährlich am ersten Samstag im November gedenken die Autobahn-kirche Ruhr und die Notfallseelsorge Bochum in einem Gottesdienst der Opfer im Straßenverkehr.

Weiße Holzkreuze vor der Kirche erinnern an Menschen, die in diesem Jahr in den Städten des Ruhrgebietes oder auf den Autobahnen gestorben sind. Auf den Kreuzen finden sich keine Namen, aber Datum, Ort und Umstände von Verkehrsunfällen dieses Jahres, bei dem ein oder mehrere Menschen ums Leben kamen.

Alle, die in den letzten Jahren Angehörige durch einen Unfall im Straßenverkehr verloren haben, sind eingeladen zu einem gemeinsamen Gedenken. Auch Menschen, die verunglückten, leicht oder schwer verletzt wurden oder mit der Erinnerung an einen Unfall weiterzuleben lernen mussten, sind herzlich eingeladen. Der Opfer soll mit dem Entzünden einer Kerze gedacht werden.

„Woher kommt mir Hilfe…?“ Unter diesem Motto steht der Gottesdienst in diesem Jahr. Über 112 oder 110 angefordert greift die Rettungskette und vielfältige Hilfe beginnt. - Bei vielen Unfällen steht vor dem (not-)ärztlichen Handeln die techni-sche Hilfeleistung der Feuerwehr im Vordergrund. Eingeklemmte Personen müs-sen befreit und geborgen werden, PKW aus einem Graben gezogen, ineinander verkeilte Fahrzeuge getrennt werden. Technische Hilfeleistung im Dienst von Menschen in Not.

Die muskalische "Bereicherung" dieses Gottesdienstes übernehmen KMD Arno Hartmann - Schuke-Orgel sowie Ulrike Kriegel - Oboe/Englisch Horn.

Der Gottesdienst will beides: Betroffenen Raum zum gemeinsamen Erinnern und Trauern geben und die Arbeit der technischen Hilfeleistung der Feuerwehr in den Blick nehmen und würdigen.
Im Anschluss an den Gottesdienst ist Zeit zu Gespräch und Austausch. Herzliche Einladung dazu!

https://www.facebook.com/AutobahnkircheRuhr/

1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.