Arme Maischützen

Anzeige
Als Anwohner der Castroper Straße und Mutter einer 5-jährigen Tochter gehört es bei uns zum Pflichtprogramm den Umzug der Maischützen anzusehen.
Meine Tochter liebt es den Maischützen zuzuwinken, aus vollem Hals "Blau-Weiß" zu rufen und sie freut sich wenn ihr Gruß mit reichlich Bonbons belohnt wird.
Bei der Rückkehr der Maischützen aus Harpen ist ein Großteil der "strammen Jungs" nicht mehr weiß, sondern nur noch blau!
Eine Tatsache die mich eher amüsiert, meine Tochter irritiert.
Wird so ein Maischützenanzug eigentlich auf Lebenszeit geschneidert?
Oder was ist der Grund dafür, dass einige dermaßen in die Tracht geschossen werden müssen?
Ich hatte Angst vor tieffliegenden Knöpfen!

Was ich allerdings sehr ärgerlich finde ist, dass es bei so einem Umzug scheinbar vollkommen egal ist, ob Lebensmittel abgelaufen sind, oder nicht!
Warum werden bei einem Maischützen-Umzug seit zwei Monaten abgelaufene Trinkpäckchen verteilt?
Leider habe ich das Haltbarkeitsdatum erst bemerkt, als der Saft schon ausgetrunken war. :-(
Leute: Weniger ist oft mehr!

Immerhin konnte ich gerade noch verhindern, dass bei der Sichtung der "Beute" das wieder ordentlich in ein Bonbonpapier eingewickelte, ausgespuckte Kaugummi nicht weiter untersucht wurde.
Wie besoffen muss man sein?????

Das Ende vom Lied ist, dass die gesamte "Beute" im Abfall gelandet ist.
Das ist sehr bedauerlich und sicherlich am Thema vorbei. Schade!

Blau-Weiß
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
13.687
Volker Dau aus Bochum | 28.04.2015 | 18:45  
1.220
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 29.04.2015 | 10:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.