Ausstellungseröffnung - JETTE FLÜGGE - "offene Gärten" - 28.02.

Wann? 28.02.2015 19:00 Uhr

Wo? Kunstverein Bochumer Kulturrat, Lohringer Str. 36c, 44805 Bochum DE
Anzeige
  Bochum: Kunstverein Bochumer Kulturrat | Der Kunstverein Bochumer Kulturrat
lädt ein zu seiner zweiten Ausstellung des Jahres 2015



Jette Flügge
offene Gärten

Zeichnung – Druckgraphik – Fotografie – Objekt – Installation



In ihrer bisher größten Einzelausstellung konzentriert sich Jette Flügge in einem erweiterten Sinn auf vegetabilische Motive. Inspiriert von den ganz besonderen Räumen des Kunstvereins Bochumer Kulturrat hat sie ein artifizielles Florenreich, ein persönliches künstlerisches Biotop angelegt, das auf Naturstudien, Bestimmungsbüchern, Pflanzenornamenten und selbst erfundenen Gewächsen beruht: „Eine romantische Sicht auf die Welt ist Kern meiner Arbeit. Das Rätselhafte in den Dingen und die Frage nach dem In-der-Welt-Sein drängen sich auf. In Zeichnungen und Druckgraphiken nähere ich mich der Natur an, versuche festzuhalten, was mir bedeutend zu sein scheint. Von den Pflanzen wendet sich der Blick in den Garten, der sich dann zur Landschaft erweitert. Es entstehen Andeutungen von Erzählungen auf Papier, die dann auch in Form von Installationen in den Raum greifen.“

Kernstück der Ausstellung sind ausgewählte Arbeiten der bereits über 90 Blätter umfassenden aktuellen druckgraphischen Folge „offene Gärten“. Des weiteren präsentieren wir eine eigens für die Wandkompartimente des Kabinetts gefertigte große installative Bildlandschaft, einen fotografischen Fliegenpilz-Hexenkreis, ein „Maikäferdrama“, ein „Erdbeedrama“ und andere Leporellos sowie eine Mixed Media-Collage als Hommage an Jettes auf den Gebieten der Photographie und der Keramik künstlerisch tätigen Eltern.

Die Ausstellung von Jette Flügge kreist um verlorene und neu gewonnene Paradiese, um das auf den Menschen und sein Wissen bezogene „Wuchern der Pflanzen“ (Benjamin Bühler / Stefan Rieger), um das Werden und Vergehen, um Mikro- und Makrokosmos, um Zeit, Oberfläche und Struktur sowie um eine individuelle archetypische Symbolwelt, in der unter anderem Häuser und Hände eine Rolle spielen.

Jette Flügge (*1974 in Wickede/Ruhr) lebt in Iserlohn. Sie studierte 2004–2009 Freie Graphik, Druckgraphik, Bildhauerei und Installation an der Freien Akademie der bildenden Künste (fadbk) in Essen bei Thomas Ruch und Michael Seeling sowie seit 2010 Kunst und Kulturanthropologie des Textilen an der TU Dortmund mit dem Schwerpunkt Graphik bei Prof. Bettina van Haaren. Lehraufträge für Graphik und Kulturanthropologie des Textilen an der TU Dortmund und für Druckgraphik an der Universität Duisburg-Essen. Gründungsmitglied des FrauenKunstForum Südwestfalen e.V. (FKF). 2. Preis der XVII. Grafik-Triennale Frechen 2014; Kunstpreis der TU Dortmund für Graphik 2014. Ab 2002 beteiligt an zahlreichen Ausstellungen.



Vernissage: Samstag, 28. Februar 2015 um 19 Uhr


Die Künstlerin ist anwesend


Einführung: Carsten Roth M.A., Kunsthistoriker



www.jette-fluegge.de
facebook: Kunstverein Bochumer Kulturrat



Kunstverein Bochumer Kulturrat
Kulturmagazin
Lothringer Str. 36 c
44805 Bochum
Tel.: 0234 – 86 20 12
www.kulturrat-bochum.de



Öffnungszeiten:
Samstag, 28. Februar – Freitag, 10. April 2015
Di 15–18 Uhr – Do 18–20 Uhr – Fr 18–20 Uhr
sowie nach Vereinbarung



Mit herzlichen Grüßen

Carsten Roth
Kurator Kunstverein Bochumer Kulturrat
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.