BlauPause – Die Festmeile zum 50-jährigen Jubiläum der RUB

Anzeige
Nach „Still-Leben“ kommt „BlauPause“: Im Jubiläumsjahr der Ruhr-Universität wird es am kommenden Samstag, 6. Juni, einen ganz besonderen Programmpunkt zum 50. Geburtstag geben: Mit der BlauPause steht die Universitätsstraße still und verwandelt sich für einen Tag in eine Festmeile.
 
Spannende zweite Runde: Die Ruhr-Uni und die Sparkasse Bochum als Hauptsponsor verlosten Mitte April zehn weitere Tische auf der BlauPause. Die Verkündung im Blue Square übernahmen Volker Goldmann (links), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bochum, und Prof. Dr. Elmar Weiler, Rektor der Ruhr-Universität Bochum.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum – mit einer großen Geburtstagsparty: Zur BlauPause sind alle Bürger aus Bochum, den Nachbarstädten und ganz NRW auf die gesperrte Universitätsstraße eingeladen.

Als Vorbild dient das „Still-Leben Ruhrschnellweg“ auf der A40 im Kulturhauptstadtjahr „Ruhr.2010“. Auf der Spur von der RUB Richtung Innenstadt (Mobilitätsspur) haben Radfahrer und Inlineskater von 11 bis 18 Uhr freie Fahrt; auf der Spur gegenüber (Tischspur) reihen sich über 1 200 Tische aneinander, an denen ein buntes Programm präsentiert wird.
Vom Sprachkurs zum Speeddating, vom Improvisationstheater zur Lesung: An den zahlreichen Tischen erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm – gestaltet von Bochumer Bürgern, Studierenden, Vereinen und Initiativen. Mit dabei ist unter anderem die Stiftung Situation Kunst (für Max Imdahl). Das Museum ist Teil der Kunstsammlungen der RUB und bietet ein großes Spektrum an zeitgenössischer sowie afrikanischer und asiatischer Kunst. Mehr über das Gebäude-Ensemble und die engagierte Vermittlungsarbeit der studentischen Mitarbeiter erfahren die Besucher auf der BlauPause.
Auch private Initiativen sind am 6. Juni auf der BlauPause zu finden. Zum Beispiel die Gruppe „Blau: Der Himmel auf Erden“. Sie besteht aus vier Familien, die sich zusammengeschlossen haben, um gemeinsam die Universität und das Leben zu feiern.
90 Sekunden Zeit, einander kennenzulernen: Das ist das Prinzip des sogenannten „Speeddatings“. Wer es selber einmal ausprobieren möchte, dem bietet die Initiative „Wir verlieben Bochum“ auf der BlauPause die Gelegenheit dazu.
Wer seine ehemaligen Mitstudierenden wiedertreffen möchte, mit dem einstigen Arbeitskollegen oder dem damaligen Doktorvater ins Gespräch kommen möchte, kann sich dem RUB-Alumni-Netzwerk anschließen und dieses am Alumni-Tisch besuchen.
Einen genauen Überblick über das Programm an den Tischen gibt es zusätzlich auf der interaktiven Karte.

Sperrung der Universitätsstraße


Für die BlauPause wird die Universitätsstraße ab Freitag, 5. Juni, 22 Uhr, von der Ferdinandstraße bis zur Ruhr-Universität in beide Richtungen gesperrt. Auch umliegende Straßen sind betroffen. Es wird darum gebeten, im Vorfeld auf Halteverbotsschilder zu achten und anderweitig zu parken. Die Sperrung betrifft auch den Öffentlichen Personennahverkehr: Ab Samstag, 6. Juni, 0 Uhr, verkehren Busse und die U35 nicht mehr zu den gewohnten Zeiten. Teilweise gibt es Ersatzhaltestellen oder Haltestellen entfallen komplett. Ab Sonntag, 7. Juni, voraussichtlich 6 Uhr, wird die Sperrung wieder aufgehoben und Autos sowie der ÖPNV verkehren normal. Eine Linienübersicht der Bogestra für den 6. Juni gibt es hier

Anreise zu Fuß oder mit dem Fahrrad


Soweit es möglich ist, werden Besucher gebeten, zu Fuß oder auf dem Fahrrad zur BlauPause zu kommen. Auf der Karte (siehe Bild vier) sind die verschiedenen Eingänge zur Strecke markiert. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, hat eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die BlauPause zu erreichen – abhängig davon, wo die jeweilige Reise startet. Wer auf sein Auto angewiesen ist, der kann folgende Parkflächen nutzen: Opel-Werk 1, Opelring 1: Von hier aus verkehrt ein kostenloser Shuttlebus alle zehn Minuten zur Veranstaltungsstrecke (Haltestelle Ruhr-Universität) und wieder zurück.
Parkhaus West an der Ruhr-Universität, Universitätsstraße 150: Die An- und Abreise ist nur aus östlicher Richtung (z.B. über die Autobahn A43, Abfahrt Querenburg/Ruhr-Universität) möglich. Autofahrer können auf der Universitätsstraße die Abfahrt „Uni-Mitte“ nehmen und folgen dann den Hinweisschildern zum Parkhaus West. Von hier aus ist der Weg zur Strecke bequem zu Fuß zu erreichen.

HOTLINE
Die Initiatoren der BlauPause haben eigens eine Info-Hotline eingerichtet, um Fragen rund um die Festmeile zu beantworten. Die ist werktags von 10 bis 16 Uhr unter Tel.: 01807/06 06 2015 (14 Ct. / Min. aus dem dt. Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz max. 42 Ct. / Min. zzgl. 1,9 Ct. aus dem dt. Festnetz bzw. 4,9 Ct. pro Anruf aus dem Mobilfunknetz) erreichbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 29.05.2015 | 21:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.