Bochum Total - 30 Jahre Festival im Revier

Anzeige
Ab Donnerstag, 14. Juli, verwandelt sich die Bochumer Innenstadt wieder einmal in eine bunte Festivalwelt. (Foto: Andreas Molatta)
 
(Foto: Andreas Molatta)
 
Mit einer Mischung aus Reggae, Dancehall und Hip-Hop werden die Jungs von Culcha Candela am Start sein und das Publikum im Bermuda3Eck ordentlich aufmischen. (Foto: Andreas Molatta)

Der Countdown läuft! Am kommenden Wochenende, vom 14. bis zum 17. Juli, wird wieder einmal das Bermuda3Eck gerockt. Seit 1986 findet in Bochums legendärem Kneipenviertel vier Tage lang Bochum Total statt – mit durchschnittlich rund 800.000 Besuchern an vier Veranstaltungstagen seit 30 Jahren eines der größten Umsonst-und-Draußen-Festivals in Europa.

Bochum Total wird wieder das Festival der musikalischen Entdeckungen und damit wohltuend anders und – wie immer – einzigartig.

Die Kassierer geben Jubiläumskonzert

Zum 30-jährigen Geburtstag wird mitten im Bermuda3Eck vier Tage lang die gesamte musikalische Bandbreite geboten. Und nun wurde auch eines der bestgehüteten Geheimnisse der Festivalgeschichte gelüftet: Die Kassierer haben im letzten Jahr ihren 30. Geburtstag gefeiert, jetzt werden sie bei Bochum Total ein besonderes Jubiläums-Konzert geben. Wölfi und seine Mannen sind topmotiviert, wieder einmal ordentlich abzuliefern – wie zuletzt 1996; also nach der viel zu langen Pause von 20 Jahren.
Auch die deutsche Punkrock-Band Itchy Poopzkid wird bei den Freunden der etwas lauteren Töne für Begeisterung sorgen. Gleiches gilt sicherlich auch für Culcha Candela, die mit ihrer Mischung aus Reggae, Dancehall und Hip-Hop schon einmal 2009 die Besucher vor der 1Live-Bühne in Ekstase versetzten. In diesem Sommer wird die Band mit neuen Songs und aufwendiger Bühnenshow wieder durchstarten.
Zu den vielen hochkarätigen Gratulanten gehören ebenfalls die treuen Festivalbegleiter Mambo Kurt und die Jungs von Jupiter Jones sowie die „alten Hasen“ von Pyogenesis.

Lokal, regional, national, international

Getreu dem Motto "heute schon sehen, was wir morgen hören werden" präsentiert Bochum Total auch in diesem Jahr zahlreiche musikalische Rohdiamanten und Bands auf dem Sprung.
Neben zahlreichen Vertretern aus der gesamten Republik werden auch musikalische Entdeckungen aus Europa präsentiert. Mit dabei sind unter anderem Ida Gard, Dänemarks aufgehender Stern am Pop-Himmel, Lylit, die große Stimme aus Österreich, Muncie Girls, einer der momentan spannendsten Newcomer aus England, Normandie aus Schweden mit Alternative Rock, die Newcomer Statesmen und der gefragte Akustik-Rocker Tim Vantol aus den Niederlanden, die hoch gehandelte holländisch-finnische Band Town of Saints und Wasabi, die jungen Musiker aus Polen.

Einen Lageplan der Bühnen und das stets aktualisierte Programm gibt es im Internet unter www.bochum-total.de oder www.facebook.com/BochumTotal.

Bochum Total 2016: Mit Bus und Bahn in die Partyzone:

Wenn Bochum im 30. Jahr beim Musik-Festival "Bochum Total" auch 2016 wieder zur Party-Zone wird, sorgt die Bogestra mit ihren Bussen und Bahnen für Mobilität von Anfang an. Mehrere hundert zusätzliche Fahrten bietet das Verkehrsunternehmen an den vier Festivaltagen an.
So rollen bereits in der Nacht von Donnerstag, 14. Juli auf Freitag, 15. Juli, die NachtExpress-Linien

NE1 (Bochum Hbf - Stahlhausen - Wattenscheid - Günnigfeld - Hordel - Hamme - Grumme - Bochum Hbf),

NE2 (Bochum Hbf - Grumme - Hiltrop - Gerthe - Kirchharpen - Kornharpen - Grumme - Bochum Hbf),

NE3 (Bochum Hbf - Altenbochum - Laer - Werne - Langendreer - Laer - Altenbochum - Bochum Hbf),

NE4 (Bochum Hbf - Wiemelhausen - Stiepel - Hattingen-Welper - Hattingen Mitte - Niedersprockhövel - Haßlinghausen und zurück),

NE5 (Bochum Hbf - Stahlhausen - Wattenscheid-Eppendorf - Dahlhausen und zurück),

NE6 (Bochum Hbf - Stahlhausen - Wattenscheid-Höntrop - Westenfeld - Wattenscheid - Wattenscheid-Höntrop - Stahlhausen - Bochum Hbf),

NE7 (Bochum Hbf - Steinkuhl - Querenburg - Hustadt - Weitmar - Wiemelhausen - Bochum Hbf),

NE8 (Bochum Hbf - Wiemelhausen - Weitmar - Hustadt - Querenburg - Steinkuhl - Bochum Hbf),

NE10 (Bochum Hbf - Wattenscheid - Gelsenkirchen Hbf - Buer Rathaus und zurück),

NE 306 (Bochum Hbf - Hamme - Wanne-Eickel Hbf und zurück)

und

NE 318 (Bochum Gerthe - Bochum Hbf - Weitmar - Linden - Dahlhausen und zurück) sowie die Nachtfahrten der U35 (Herne-Schloß Strünkede - Bochum Hbf - Hustadt und zurück).
Die NachtExpress-Linien NE1 bis NE8, der NE318, der NE306 und die U35 fahren jeweils um 1.20 (NE306 1.22), 2.20 (NE306 2.22) und 3.20 (NE306 3.22) Uhr vom Bochumer Hauptbahnhof ab. Abfahrtszeiten des NE10 von Bochum Hbf ist 1.01, 2.01 und 3.01 Uhr.
In der Nacht von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag ist das Angebot noch größer: Die U35 fährt zusätzlich um 0.50, 1.50 und 2.50 Uhr. Zudem fahren die NachtExpresse wie gewohnt auch um 4.20 (NE306 4.22) Uhr bzw. 4.01 Uhr (NE10).
Von Donnerstag bis Sonntag wird außerdem das Angebot auf den Linien 308/318 (Abschnitt Nordbad - Am Röderschacht) verstärkt - Donnerstag und Freitag ab ca. 20 Uhr bis ca. Mitternacht, Samstag ab ca. 21 Uhr bis ca. Mitternacht und Sonntag ab ca. 15 bis 22 Uhr. Zusätzlich werden von Donnerstag bis Samstag jeweils nach 22 Uhr (Sonntag zwischen 22 und ca. 23 Uhr) die sonst an Bochum Hbf endenden Fahrten der Linie 308 bis Schürbankstr. verlängert.
Weil auf einem Teil der Strecke Bauarbeiten stattfinden, fahren dort Busse statt Bahnen, d.h. es muss an der Haltestelle Bergmannsheil von Bus in Bahn bzw. umgekehrt umgestiegen werden. Entsprechend der zusätzlichen Straßenbahnen werden auch die Ersatzbusse verstärkt.

Alle Fahrplaninformationen gibt es rund um die Uhr am ServiceTelefon unter der Nummer 0180 6/50 40 30 (Festnetz 20 Cent/Verbindung, mobil max. 60 Cent/Verbindung), in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet oder mit der Bogestra-App BGSmobil ganz bequem auf dem Smartphone.


Umleitungen und Haltestellenveränderungen:

Für die Veranstaltung und den Auf- und Abbau der Bühnen werden der Südring und die Viktoriastraße gesperrt. Anschließend finden außerdem auf der Viktoriastraße Asphalt-Arbeiten statt. Von Mittwoch, 13. Juli 2016, Betriebsbeginn, bis Montag, 18. Juli 2016, ca. 17 Uhr, bzw. bis Dienstag, 19. Juli 2016, ca. 7 Uhr, werden daher die Busse der Linien 353, 354, 388, 394, NE5 und NE10 (bis Montag, 18. Juli 2016, ca. 17 Uhr) sowie CE31, SB37 und NE4 (bis Dienstag, 19. Juli 2016, ca. 7 Uhr) umgeleitet. Dabei entfällt die Haltestelle Südring bei allen Linien. Es sind noch weitere Haltestellen betroffen:

Linien 353, 354, 394
Die Haltestelle Bochum Rathaus wird in beiden Fahrtrichtungen zur gleichnamigen Haltestelle der Linien 336, 345 und 368 auf der Bongardstraße verlegt.

Linien CE31, SB37, NE4: Die Haltestelle Schauspielhaus in Fahrtrichtung Bochum Hbf wird zur gleichnamigen Haltestelle der Linien 353, 354 und 365 auf der Oskar-Hoffmann-Straße verlegt.

Linien 388 und NE5:
Die Haltestelle Schmidtstraße kann in beiden Fahrtrichtungen nicht angefahren werden. In Fahrtrichtung Bochum Hbf wird die Haltestelle Annastraße zur gleichnamigen Haltestelle der Linie 345 auf der Alleestraße verlegt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.