Bochumer Stimmgewalt: Sarah Isabelle Ksouri präsentiert erste EP

Anzeige
Doktorandin Sarah Isabelle Ksouri mag die leisen und besinnlichen Töne, ebenso wie stimmgewaltige Einlagen. (Foto: privat)

Sie arbeitet als gelernte Ingenieurin für Maschinenbau an der Ruhr-Universität Bochum und macht ihren Doktor im Bereich der Laseranwendungstechnik. Jüngst nahm sie bei der Live-Musikshow „Keep your light shining“ teil und bekam von Jurymitglied Ricky Martin ein dickes Lob für ihren stimmgewaltigen Auftritt.

Die Bochumerin Sarah Isabelle Ksouri streckt ihre Fühler karrieretechnisch in viele Richtungen aus. „Aktuell arbeite ich gemeinsam mit meiner Band an einer EP, die mit sieben Songs bestückt Mitte des Jahres erscheinen soll“, freut sich die Sängerin.
Die Band „Sarah Isabelle Ksouri“, das sind, neben Sarah am Mikrofon, Julian Cassel an der Gitarre, Sebastian Henzl am Keyboard, Marco T. Alleata am Bass und Thomas Holtgreve am Schlagzeug. In dieser Konstellation arbeitet die Band nun seit Ende 2014 zusammen. Zurzeit verbringt Sarah viel Zeit in Berlin, um Songs für die EP zu schreiben sowie Ihren Songs „den letzten Schliff“ zu geben. Die Berliner Musikgrößen (Produzenten und Songschreiber) Philipp Schadt (Lena Meyer-Landrut, Silbermond), Philipp Volksmund (Alexa Feser, Philipp Poisel) und Betty Dittrich konnte sie bisher für Ihre Musik begeistern und für eine Zusammenarbeit gewinnen.
Wichtig ist der 28-jährigen Bochumerin, dass die Songs auch ihren eigenen Stil transportieren: „Ich schreibe meine Stücke meistens selbst. Dabei ist ein Großteil deutschsprachig, wobei ich an der einen oder anderen Stelle auch englische Passagen einfließen lasse, wenn ich das Gefühl habe, so eine Message besser transportieren zu können.“Auch an ihrem ersten Album arbeitet Sarah Isabelle Ksouri mit Hochdruck: „Wir hoffen, dass wir mit unserer ersten Platte Ende des Jahres an den Start gehen können. Es ist toll, wenn wir gemeinsam den Weg vom Schreiben über das Komponieren bis zum fertigen Song gehen können.“
Beim achten Talentcafé Ruhr wird Sarah am Dienstag, 10. März, gemeinsam mit ihrer Band erstmals Stücke der bald erscheinenden EP präsentieren. „Ich bin schon ein bisschen aufegeregt, wie das Publikum auf unsere Songs reagieren wird. Neben diesen spielen wir auch einige Coverstücke“, so Sarah.
Sie steht zurzeit jedoch nicht nur mit eigenem Programm auf der Bühne, sondern auch mit der „Band der Herzen“ sowie deutschlandweit bei Session-Sets als Solo-Künstlerin.

TERMINE
Am kommenden Dienstag, 10. März, spielt Sarah Isabelle Ksouri gemeinsam mit ihrer Band beim achten Talentcafé Ruhr. Los geht es um 19 Uhr an der Hauptstraße 4 in Sprockhövel. Der Eintritt ist frei. Gäste können hier erstmals die neuen Songs von der bald erscheinenden EP hören.

Am 24. März ist Sarah bei „IngaOnStage“ im Hansa-Theater Hörde in Dortmund zu sehen.

Am 12. April spielt sie mit eigenem Progamm bei der „Fashion Yard“ im Boui Boui in Düsseldorf.

Weitere Infos zu Live-Auftritten sowie Tickets für die Veranstaltungen gibt es hier
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.