Brahms trifft Tango: Die vier letzten Konzerte der „be-Flügel-ten“ Tage in Gerthe

Anzeige
Sopranistin Gulsanam Sadikova singt am heutigen Mittwoch in der Gerther Christuskirche. (Foto: Mischa Blank)

Noch vier Konzerte stehen innerhalb der diesjährigen „be-Flügel-ten“ Tage in der Gerther Christuskirche, Lothringer Straße 29, auf dem Programm. Mit insgesamt zwölf Konzerten hatte die ev. Kirchengemeinde in diesem Frühjahr wieder ein abwechslungsreiches und ansprechendes Konzertprogramm für alle Interessierten an der Kulturarbeit der Christuskirchengemeinde zusammengestellt.

Am heutigen Mittwoch, 13. März, wird um 19.30 Uhr zum Klavier- und Liederabend geladen. „ Ich kann‘s nichts fassen,nicht glauben!“lautet der Titel, unter dem die spannendsten Frauengeschichten komponiert von genialen Männern wie Händel, Mozart, Rossini, Verdi, Schumann, Strauß und anderen kurzweilig zu Gehör gebracht werden. Erzählt und vorgetragen von Gulsanam Sadikova (Sopran) und Lothar Welzel (Klavier).
„Brahms trifft Tango“ heißt es am Freitag, 15. März, ebenfalls um 19.30 Uhr. Astrid Gerdsmann (Sopran), Freya Deiting (Violine), Sascha Möllmann (Klavier / Orgel) lassen neben 3 Zigeunerliedern von Brahms, rumänische Volkstänze von Bartók und Klänge aus Mähren von Dvorák Tangomusik von Cole Porter, Kurt Weill, Astor Piazzolla und Leonard Bernstein erklingen.
Eine Hommage an Cluade Debussy gibt es am Samstag, 16. März, um 17 Uhr. Anlässlich des 150. Geburtstages des französischen Komponisten wird zu einem Konzert mit Werken von Robert Schumann, Béla Kovács, György Kurtág und Claude Debussy geladen. Ausführende sind Anja Goeke, Thomas Krause, Florella Sommer-Link, Martina Plum und Frauke Uerlichs.
Das Abschlusskonzert gestaltet der Ruhrkohle-Chor Herne mit den Solisten Ute Eisenhut, Dietrich Kämmler und Stephan Peller am Sonntag, 17. März, um 17 Uhr. Neben Geistlicher Festmusik lässt der Chor Lieder der Bergleute Stücke aus Opern von Verdi, Weber und Schmidt sowie Lieder der Welt erklingen.
Alle Konzerte sind eintrittsfrei, um somit vielen die Möglichkeit zu geben, Musik zu hören und zu erleben. Zur Deckung der Ausgaben bittet die Gemeinde am Schluss eines jeden Konzertes um eine Kollekte. „Wir haben damit bisher sehr gute Erfahrungen sammeln dürfen und bieten somit nach 2010 zum dritten Mal die „be-Flügel-ten“ Tage in Gerthe an“, so Pfarrer Johannes Roman.as
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.