Collegium vocale bietet Mitwirkung an Konzertournee im Herbst

Anzeige
Collegium Vocale und Instrumentale unter der Leitung von Hans Jaskulsky

Die beiden hiesigen Kammermusikensembles Collegium Vocale und Instrumentale Bochum bereiten unter der Leitung von Hans Jaskulsky ihr Herbstprogramm vor. Sie werden Werke von Bach, Liszt und Heinrich Poos zu Gehör bringen. Die Konzerte finden in der 41. und 42. Kalenderwoche in der Christuskirche, Bochum, im Altenberger Dom und in St. Vinzentius in Bochum-Harpen statt. Außerdem konzertieren die beiden Collegien vom Beginn der Herbstferien, den 21.10. bis zum 29.10. in Nürnberg, Bayreuth, Bochums Partnerstadt Nordhausen und in der Thomaskirche in Leipzig.

Für versierte Sängerinnen und Sänger, besteht noch die Möglichkeit zur Mitwirkung an außergewöhnlichen Konzerten und einer interessanten Herbstreise. Interessenten werden gebeten sich bei Barbara Hillerich 0151-20158971 zu melden. Einen ersten Einblick bietet die Homepage http://www.collegium-vocale-bochum.de/start.html

Die Konzertreihe verweist mit dem Titel "Reformation - Gegenreformation" auf das Lutherjahr. Dabei repräsentiert die Reformationskantate "Gott der Herr ist Sonn und Schild" von J.S. Bach den reformatorischen Aspekt, die "Missa Choralis" von Franz Liszt, den konservativ-katholischen. Heinrich Poos' neuestes Werk, "Ein Stundenbuch - Fragmente einer großen Konfession" lässt den ökumenischen Aspekt aufleuchten.

Als Solisten werden Susanna Martin (Sopran), Jud Perry (Altus) und Joachim Höchbauer (Bass) den Aufführungen weitere Brillanz verleihen, übrigens "alte" Bekannte, die schon mehrfach mit den beiden Collegien auf Tournee waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.