Die „Fantas“ ziehen 2013 selbst den Stecker

Anzeige
Smudo, Thomas D., Michi Beck und And.Ypsilon gastieren 2013 mit einem unplugged Set am Seeufer.Foto: Andreas „Bär“ Läsker (Foto: Foto: Andreas „Bär“ Läsker)
 
Kaya Yanar macht im nächsten Jahr den Comedy-Auftakt am Seeufer.Foto: Dilly (Foto: Foto: Dilly)

Zeltfestival Ruhr: Die ersten Künstler stehen fest - viele sind „Wiederholungstäter

Ihr Auftritt beim Zeltfestival Ruhr im Auftakt-Jahr 2008 ist legendär - und hat sich in die Geschichtsbücher des ZFR eingeschrieben: Damals gastierten Die Fantatsischen Vier bereits auf der großen Bühne des Sparkassen-Zeltes - und mitten in ihrem Gig fiel für 30 Minuten der Strom aus. Durch die tatkräftige Hilfe der Stadtwerke konnte damals die Show zu Ende gebracht und ein großartiges Konzert gefeiert werden. Daraus scheinen die „Fantas“ gelernt zu haben: Beim ZFR 2013 ziehen Smudo, Thomas D., Michi Beck und And.Ypsilon gleich selbst den Stecker und spielen unplugged.

Der Stuttgarter Vierer, der deutschsprachigen Hip Hop salonfähig gemacht hat, ist nicht der einzige „Wiederholungstäter“, der 2013 ans Ufer des Kemnader Sees zurück kehrt. Ein Wiedersehen gibt es auch mit Silbermond, dem Flamenco-Virtuosen Rafael Cortés und Supertramp-Stimme Roger Hogdson.
Die ZFR-Macher gaben bereits jetzt die ersten Musik-Acts für das kommende Jahr bekannt - nachdem sie bereits zuvor die ersten Engagements der Kabarett- und Comedyfraktion verkünden konnten: Kaya Yanar (17. August), Frank Goosen (25. August), Frau Jahnke lädt ein... (30. August), Helge Schneider (28. August), Carolin Kebekus (31. August) und Dieter Thomas Kuhn (1. September) sind alte Bekannte, hinzu kommen Wilfried Schmickler (30. August) oder Tony Mono (28. August).
Für ihre kreativen und innovativen Ideen bekannt, spielten Die Fantastischen Vier anno 2000, als erste deutsche Band überhaupt, ein MTV Unplugged-Konzert. Der legendäre Abend fand damals in der eiszeitlichen Balver Höhle statt. Zwölf Jahre und drei Studio-Alben später wiederholten sie dieses Konzert - und luden als Special Guest dazu übrigens unter anderem Rafael Cortés ein.
„Wir gehörten zu den Glücklichen, die in der Balver Höhle das unglaubliche Konzert der Fantastischen Vier mit Orchester unplugged sehen durften und freuen uns, dieses exklusive Erlebnis jetzt mit unseren ZFR-Gästen teilen zu dürfen“, so Heri Reipöler (Initiative ZFR). Denn auch in Bochum werden die Fantas bei ihrem Konzert am 21. August von einem Orchester begleitet.
Auch Roger Hogdson, „The Voice of Supertram“, war bereits bei der Zeltfestival-Premiere 2008 dabei. Damals gab er den ZFR-Initiatoren das Versprechen, wieder zu kommen. Fünf Jahre später ist es endlich soweit. Roger Hodgson ist nicht nur die unverkennbare Stimme von Supertramp, er genießt auch Anerkennung als Komponist, Songschreiber und Texter. Über 60 Millionen verkaufte Tonträger mit Hits wie „Breakfast in America“, „Give A Little Bit“, „It’s Raining Again“ oder „Dreamer“ sprechen für sich. Auf all diese Songs und weitere Evergreens dürfen sich die ZFR-Besucher am 29. August freuen.
Und mit Silbermond reißt am 23. August der Pop-Himmel auf. 2009 genossen sie zum ersten Mal den tosenden Applaus ihrer Fans im ausverkauften Zelt am See - und diesen Erfolg will die Band aus Bautzen im nächsten Jahr wiederholen. „Dass Künstler wie Rodger Hodgson oder Silbermond gerne in unsere weiße Stadt zurückkehren, ist das schönste Kompliment, welches man uns machen kann“, freut sich Lukas Rüger von der Initiative ZFR.
Das Zeltfestival Ruhr findet im kommenden Jahr vom 16. August bis zum 1. September am Ufer des Kemnader Sees statt. Geplant sind rund 35 Gastspiele. Einen erweiterten Ausblick auf das Programm wollen die Macher Anfang 2013 geben.
Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten gibt es an allen bekannten VVK-Stellen sowie an der Ticket-Hotline 0180/5004222.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.