Die Formalien eines Festivals

Anzeige
"Halb und halb" - die Zeltstadt befindet sich auf Bochumer und Wittener Gebiet. Foto: Archiv

Am heutigen Mittwoch wurde der Grundstein für das 10. Zeltfestival Ruhr gelegt. Der Aufbau der weißen Zeltstadt auf der 25.000 Quadratmeter großen Fläche am Kemnader See, die in der Zeit vom 18. August bis zum 3. September internationale und nationale Künstler willkommen heißen wird, läuft. Vor allem als Bochumer Veranstaltung wahrgenommen, würde ohne Witten allerdings nix gehen am See.

Die 17 Spieltage, die einen kulturellen Querschnitt der Extraklasse bieten, werden vor allem als Bochumer Veranstaltung identifiziert. Zu Recht wird gewürdigt, dass sich vor allem Bochumer Sponsoren um das Festival verdient machen. Bescheiden und zufrieden darf aber auch gesagt werden, dass die Stadtverwaltung Witten alljährlich einen wichtigen Beitrag dazu leistet.

Anordnungen und Kontrollen

In vielen Bereichen sind die Wittener Ämter gefragt – weil weite Teile des Festivals auf hiesigem Stadtgebiet beheimatet sind. Das Ordnungsamt, die Feuerwehr und das Bauordnungsamt sind beteiligt, damit maximalem Spaß nichts im Wege steht.
Denn die Veranstaltungserlaubnis, die die Stadt Witten erteilt, besteht aus vielen Einzelteilen: Das Wittener Ordnungsamt erteilt die Schankerlaubnis und – ganz wichtig – es erteilt auf Grundlage des Landesimmissionsschutzgesetzes die Ausnahmegenehmigung für Musik im Freien.
Außerdem kümmert sich das Ordnungsamt um die verkehrlichen Anordnungen. Das Wittener Bauordnungsamt erteilt die baurechtliche Genehmigung und kontrolliert sämtliche Veranstaltungszelte sowie das gesamte Veranstaltungs-Areal bei einer baurechtlichen Abnahme gemeinsam mit der Feuerwehr Witten.
An der Vormachtstellung Bochums, auch als Schirmherrin des Festivals, soll selbstverständlich nicht gerüttelt werden. "Am Ende ist es ja auch wirklich wurscht, auf welchem Fleckchen Erde man seine gute Zeit genießt. Aber ganz unter den Scheffel stellen muss man sein städtischen Lichtlein dann ja auch nicht“, heißt es aus dem Rathaus, wo man allen Zeltfestival-Besuchern schon heute viel Spaß am See wünscht.
Alle Infos rund ums Zeltfestival und sein vielfältiges Programm gibt es auf den Internetseiten www.zeltfestival.ruhr.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.