Ein herzliches Dankeschön

Anzeige
Ich möchte mich ehrlich bei allen Vereinen, Kompanien, Fanfarenzügen und allen anderen bedanken, die noch in den Bockhold einlaufen und den Auszug in die Stadt auf der Maischützenstraße begonnen haben. Ihr haltet eine lange Tradition am Leben und schenkt nicht nur mir, sondern auch vielen anderen damit ein Stück Heimatgefühl und bereitet uns eine riesige Freunde. Mir geht es wohl so wie vielen anderen Harpenern, die bei dem Klang der von euch gespielten Musik eine Gänsehaut bekommen. Euch marschieren zu sehen, ein frohes „Blau Weiß!“ auf den Lippen und lange einstudierte Choreographien vorführend, ist ein Highlight, auf das ich mich jedes Jahr freue. Ihr macht diesen einen Samstag zu etwas besonderem. Der letzte Samstag im April bedeutet für mich Maischützen. Es bedeutet für mich ein kleine Stück lebende Geschichte, eine Möglichkeit des Dialoges und ein Grund zum Feiern.
Der Unmut, welcher leider jedes Jahr über die Veränderung der „Maischützen“ bei vielen immer stärker wird, gilt nicht euch. Ihr seid Teil „unseres“ Maiabendfestes und keine abstrakten, nie gesehenen Marschierenden eines Festumzugs der mit 3000 Teilnehmern angekündigt war und von denen man im Herzen der Maischützen nichts gesehen hat.
Nochmals ein Herzliches Danke an euch!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.