Ein Wiedersehen mit „Heinz Erhardt“

Anzeige
Haben die Zuschauer schnell auf ihrer Seite: Kay Scheffel und Puppe Rocky sind Publikumslieblinge im „et cetera“ (Foto: Veranstalter)
Der Name ist Programm: „Kay Scheffel and Friends“ heißt die neue Show des Varieté „et cetera“, die am Freitag, 2. Mai, Premiere feiert. Tatsächlich steht der Moderator und Entertainer Kay Scheffel mit seinen vielfältigen Talenten im Mittelpunkt der Show. Mitgebracht hat er eine gute Handvoll Freunde und Künstler, die wieder für eine bunte Mischung aus Humor und Artistik garantieren.

Ob Gesang, Comedy oder Bauchrednerei: Es gibt fast nichts, was Kay Scheffel nicht kann - gut, artistische Glanzlichter setzen vielleicht. Seit Jahren ist er absoluter Liebling des „et cetera“-Publikums. Diesmal zeigt er sich mit all‘ seinen Facetten: Er lässt die Puppen tanzen, verwandelt sich natürlich in den einzigartigen Heinz Erhardt und kehrt sogar wieder als legendärer „King of Rock‘n‘Roll“ auf die Bühne zurück.
Mitgebracht hat er den britischen Comedian alter Schule, Kenny Layton, mit dem ihn eine Bühnenfreundschaft verbindet. Mit vollem Körpereinsatz stellt Kenny die Lachmuskeln seiner Zuschauer vor große Bewährungsaufgaben.
Für die artistischen Höhepunkte dagegen hat „et cetera“-Chefin Silvia Cabello bei der Zusammenstellung der neuen Show gesorgt.
Zum ersten Mal im „et cetera“ dabei ist das Duo Emily & Menno van Dyke. Das niederländisch-französische Paar - er Jongleur, sie Tänzerin - hat eine ganz eigene Kunstform entwickelt: „Tanz-Jonglage“ nennen sie ihre Mischung aus klassischer Tempo-Jonglage und leidenschaftlichem Tango, die sie äußerst eindrucksvoll auf die Bühne bringen.
Mit dem Duo Reyal ist ein weiteres Doppel dabei, das nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne ein Paar ist. Als Duo feiern sie ihre Premiere im Varieté „et cetera“. Ihre Performance am Chinesischen Mast erfordert eine enorme Muskelkraft - kein Wunder also, dass nur selten ein Mann und eine Frau an diesem Gerät zu sehen sind. Dass Alla Klyshta nicht nur über Kraft, sondern auch über jede Menge Anmut verfügt, stellt sie zudem noch solo als Hula Hoop-Künstlerin unter Beweis. Mit ihrem atemberaubend schönen Reifen-Tornado war sie sogar schon in der TV-Show „Das Supertalent“ zu sehen.
Noch eine ganz junge Künstlerin ist Lena Gutschank, die aus Unna stammt. Sie absolvierte in Berlin eine Ausbildung in den Disziplinen Luftakrobatik, Kontorsion, Tanz und Schauspiel. All‘ dies verbindet sie bei ihrer sphärischen und athletischen Darbietung am Luftring sowie mit ihrer Kontorsion.
Die neue Show „Kay Scheffel and Friends“ ist vom 2. Mai bis zum 15. Juni im Varieté „et cetera“ an der Herner Straße 299 zu sehen. Die Shows finden jeweils donnerstags bis samstags um 20 Uhr und sonntags um 19 Uhr statt. Zudem gibt es die Specials „Brunch & Varieté“ sonntags um 10.30 Uhr am 11. und 25. Mai sowie am 15. Juni und die Dinner-Show „Satt & Lustig“ am 22. Mai. Weitere Informationen und Reservierungen unter Tel.: 13003.

Ein Kurzinterview mit Silvia Cabello zur neuen Show gibt es hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.