Erste Akustikprobe: Das Musikforum klingt gut

Anzeige
Noch ist der Konzertsaal alles andere als fertig, aber für eine erste Akustikprobe reicht es bereits. "Es ist phantastisch", befand GMD Steven Sloane anschließend. Foto: Molatta (Foto: Foto: Molatta)
Bochum: Musikforum |

"Es ist ein ungeschliffener Rohdiamant!" Nicht nur Raumakustiker Eckhard Kahle ist begeistert: Zum ersten Mal spielten die Bochumer Symphoniker am gestrigen Dienstag in ihrer neuen Wirkungsstätte, dem großen Konzertsaal im nigelnagelneuen Anneliese-Brost Musikforum.

Während in den anderen Gebäudeteilen noch die Handwerker unter Hochdruck arbeiten, herrscht hier andächtiges Schweigen, als Steven Sloane den Taktstock hebt und das Orchester den 1. Satz von Brahms' zweiter Sinfonie anstimmt. Augen- und Ohrenzeugen dieses ganz besonderen Moments wurden nicht nur Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Michael Townsend, als Kulturdezernent oberster Bauherr des Musikforums, sondern auch rund 20 Azubis der Stadt Bochum. Sie alle sind beeindruckt - und das, obwohl Steven Sloane sie zuvor vorgewarnt hat: "Es ist unser erster Versuch auf dieser Bühne - das Feintuning fehlt noch."
Längst ist auch der Saal selbst noch nicht fertig, einige Sitzreihen fehlen noch, genauso wie die Klimaanlage, und Dachlatten dienen als provisorische Geländer - doch eines ist auch den Laien klar: Der Saal mit seinem warmen Holzton sieht nicht nur jetzt schon gut aus, sondern klingt auch so. "Das Orchester ist nicht wiederzuerkennen", strahlt auch Violinist Raphael Christ, Konzertmeister der Bochumer Symphoniker.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.