Es weihnachtet in unserer Stadt - Besinnliche Veranstaltungen und schöne Weihnachtsmärkte in Bochum und Wattenscheid

Anzeige
Auch der Mittelaltermarkt rund um die Pauluskirche lockt wieder mit zahlreichen Ständen und Gauklern. (Foto: Bochum Marketing, Ingo Otto)

In der Vorweihnachtszeit gibt es viel zu tun: In den meisten Jobs ist es stressig, die Weihnachtseinkäufe müssen erledigt und die ersten Plätzchen für die Adventssonntage gebacken werden. Aber es gibt in unserer Stadt auch viele schöne Veranstaltungen und Weihnachtsmärkte, die den Bürgen die Adventszeit versüßen und zu einer besinnlichen Verschnaufpause einladen.

Den Anfang macht natürlich unser wunderschöner Weihnachtsmarkt in der Innenstadt: Täglich können Besucher von nah und fern in der Kernzeit von 12 bis 21 Uhr die 200 liebevoll geschmückten Stände besuchen und sich von den weihnachtlichen Gerüchen und bunten Lichtern umschmeicheln lassen. Eine Sensation ist dabei der berühmte "Fliegende Weihnachtsmann" – täglich fliegt er um 17 und 19 Uhr in 33 Metern Höhe über den Dr.-Ruer-Platz und erzählt unterwegs eine Weihnachtsgeschichte.

Besinnliche Andachten in der Pauluskirche

Wer es besinnlicher mag, kann die ökumenischen Andachten besuchen, die von Montag, 28. November, bis Donnerstag, 22. Dezember, täglich um 16.30 Uhr fernab vom Trubel des Mittelaltermarktes zum Thema „Adventslieder“ in die Pauluskirche in der Innenstadt einladen.
Auch das Planetarium bietet ab Ende November sowohl für Kinder als auch für Erwachsene spezielle Weihnachtsshows an. Die großen Besucher können sich bei „Sternenglanz zur Weihnachtszeit“ zurücklehnen und auf den winterlichen Sternenhimmel schauen – und gleichzeitig etwas über die Traditionen und die Herkunft des Weihnachtsfestes erfahren. Für Kinder ab vier Jahren eignet sich die witzig-spannende Mitmachgeschichte „Wer rettet den Weihnachtsmann“. Im Dezember finden außerdem verschiedene Lesungen wie „Der kleine Prinz“ oder eine Märchenlesung statt. Weitere Informationen gibt es unter www.planetarium-bochum.de.

Der alljährliche Klassiker

Ein alljährlicher Klassiker für Jung und Alt sind die traditionellen Adventslesungen im Schauspielhaus, die an den Adventssonntagen jeweils um 15 Uhr im Theater Unten stattfinden. Teilnehmer des Jungen Schauspielhauses und Schauspieler des Ensembles lesen dabei aus gern gelesenen Weihnachtsgeschichten und ihren Lieblingsmärchen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder das berühmte "Christmas Carol" von Charles Dickens im Schauspielhaus zu sehen. Am Dienstag, 13. Dezember, ist die American Drama Group um 19.30 Uhr mit diesem Stück zu Gast in Bochum. Und wer es so kurz vor Weihnachten noch einmal richtig wissen will, kann am Freitag, 23. Dezember, um 19 Uhr das "Weihnachtslieder-Auffrischungsseminar" besuchen und "gemeinsam angstfrei unter fachkundiger Anleitung" in der Gruppe singen.
Auch in den Bochumer Vororten erwarten die Besucher bunte Adventsveranstaltungen und kleine Weihnachtsmärkte. Dahlhausen lockt mit einem kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt am Otto-Wels-Platz vor dem historischen Dahlhausener Bahnhof. In gemütlicher Atmosphäre bieten lokale Vereine und Schulen am Dienstag, 27. November, von 11 bis 18 Uhr weihnachtlich geschmückte Stände.
Am 26. November findet auf dem Kirchhof der Liebfrauenkirche von 16 bis 21 Uhr das weihnachtliche „Altenbochum glüht!“ statt – ein gemütliches Zusammensein unterm selbstgeschmückten Tannenbaum mit Glühwein, Live-Musik und Bratwurst. Ebenfalls am Samstag, 26., und Sonntag, 27. November findet der besondere Weihnachtsmarkt auf der Zeche Hannover statt – für (weihnachtsverrückte) Industrieliebhaber ein absolutes Muss. Hier stapeln sich Tannenbäume und Adventsschmuck im Schatten des Malakowturms im Bochumer Norden.

Weihnachtliche Oase in Gerthe

Mitten in Gerthe entsteht am Freitag, 2. Dezember, von 14 bis 19 Uhr eine „weihnachtliche Oase“ am Marktgarten mit weihnachtlicher Musik, Leckereien und Kunsthandwerk. Einen Tag später, am Samstag, 3. Dezember, lockt der Weihnachtsmarkt in Langendreer von 11 bis 18 Uhr rund um die Christuskirche in rund 60 Ständen mit selbstgemachten Handarbeiten, weihnachtlichen Musikdarbietungen, einer Tombola, Kunstausstellungen und einer schönen adventlichen Beleuchtung von Bäumen und Kirche.
Auch der Ruhrpark kleidet sich in sein weihnachtliches Gewand: Von Donnerstag, 17. November, bis Freitag, 23. Dezember, kommen vor allem Kinder auf ihre Kosten. Denn der Weihnachtsmarkt im Shopping-Paradies lockt an den Wochenenden mit Paraden im Disney-Stil und Shows auf dem Eis. Findet gerade keine Show statt, können Kinder auf der Bahn kostenlos eislaufen.

„Adventsmarkt der Möglichkeiten“

In Wattenscheid wird schließlich am Samstag, 3. Dezember, zwischen 12 und 20 Uhr und am Sonntag, 4. Dezember, von 11 bis 18 Uhr der „Adventsmarkt der Möglichkeiten“ geboten – der Fokus dieses Marktes liegt vor allem auf dem kostenfreien Kultur-Programm. Dazu tummeln sich rund um die Propsteikirche in der Wattenscheider Innenstadt rund 35 Aussteller. Geöffnet ist der Markt am Samstag ab 13 Uhr und am Sonntag bereits ab 11 Uhr. Für Weihnachtseinkäufer lässt sich der „Adventsmarkt der Möglichkeiten“ ideal mit dem verkaufsoffenen Sonntag kombinieren.
Und wer zum Abschluss noch ein besonderes Erlebnis erwartet, wird fündig: Für die „Weihnachtstour durche Innenstadt“ mit Waltraud Ehlert am Sonntag, 11. Dezember, sind noch Karten in der Touristinfo, Huestraße 9, erhältlich. Denn wenn Walli wütet, bleibt kein Auge trocken, aber am Ende der Tour gibt es bei Kaffee, Torte, Weihnachtslesung und -liedern einen besinnlichen Ausklang im Café Ferdinand.

BOCHUMER WEIHNACHTSMARKT MIT MITTELALTERMARKT: Donnerstag, 17. November bis Freitag, 23. Dezember (Totensonntag, 20. November, geschlossen), Kernzeit von 12 bis 21 Uhr, Bochumer Innenstadt.

ALTENBOCHUM GLÜHT: Samstag, 26. November, 16 bis 21 Uhr, Kirchhof der Liebfrauenkirche.

DAHLHAUSENER#+WEIHNACHTSMARKT: Sonntag, 27. November, 11 bis 18 Uhr, Otto-Wels-Platz.

ZECHE HANNOVER: Samstag, 26., 15 bis 20 Uhr und Sonntag, 27. November, 14 bis 18 Uhr, Günnigfelder Straße 251.

WEIHNACHTSMARKT GERTHE: Freitag, 2. Dezember, 14 bis 19 Uhr, Marktgarten.

WEIHNACHTSMARKT LANGENDREER: Samstag, 3. Dezember, 11 bis 18 Uhr, Christuskirche Langendreer.

RUHRPARK: Donnerstag, 17. November, bis Freitag, 23. Dezember, Montag bis Donnerstag 10 bis 20 Uhr, Freitag 10 bis 21.30 Uhr, Samstag 10 bis 20 Uhr, Sonntag geschlossen, Am Einkaufszentrum.

ADVENTSMARKT DER MÖGLICHKEITEN: Samstag, 3. Dezember, ab 13 Uhr, und Sonntag, 4. Dezember, 11 bis 20 Uhr, rund um die Propsteikirche Wattenscheid.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.