Gott schweigt!

Anzeige
Heutiger Tag lastet schwer in mir.
Wo ist die Ursache, die dies verbrochen?
Ist es das Wetter oder der Sinn
einer Welt der freudlosen Freude?

Ich schiebe es frömmlich ab auf Gott,
denn Er in seiner unendlichen Güte
wird sicherlich eine Lösung finden,
der ich so sehnlichst bedarf.

Gott aber schweigt in den Facebook Sprüchen,
schweigt auch bei der Regierungsführung,
schweigt bei Morden, Krieg und Gewalt
und erst recht im privaten Leben.

Gott schweigt in der heiligen Kirche,
schweigt im unheilig Schuldbekenntnis,
denn heilig ist nur das knechtende Dogma
selbsternannter Auserwählter.

Wenn Gottesfiktion aber passiv verstellt,
den Blick wartend zum Himmel gerichtet,
taugt weder Fiktion noch dieses „passiv“,
ein Leben gebührlich zu meistern,
denn nichts, das ist sicher, außer dem Handeln
verändert den Sinn des wollenden Seins.

Handeln ergibt meist 50 Prozent
zu Versuch und Irrtum, Glück und Verlust,
und erreichbare 50 Prozent sind weit mehr
als hoffnungsvoll kindliche Vorstellungen
an eine errettende Macht.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.