Gräsel ist bald zurück

Anzeige
Die herrliche, grün-gelbe Skulptur des Bochumer Bildhauers Friedrich Gräsel, die noch beim letzten Mitarbeiterfest am 1. Juli 2016 vor Haus 4 der Augusta Kliniken stand und nun, nach dem Abbruch des Hauses und dem unfassbar schnellen Neubau eines Parkhauses (scheinbar) verschwunden ist, wird bald wieder zu sehen sein. In der Nähe ihres alten Platzes, im Einfahrtbereich des neuen Parkhauses, wird sie schon bald wieder nicht nur Kunstfreunde erfreuen.
Derzeit wartet das Gräsel-Werk im Augusta-Lager darauf, dass sie es wieder aufgestellt wird. In Schutzfolie gut verpackt liegt es auf einer Europalette. Es wurde vor dem Abbruch von Haus 4 abgebaut und behutsam eingelagert.
Die Bilder zeigen, wie es einmal war. Demnächst kann der geneigte Leser an dieser Stelle sehen, wie es in der Zukunft sein wird. „Tempus fugit. Amor manet“, sagen die Lateiner. „Die Zeit vergeht. Die Liebe bleibt.“ Vor allem die Liebe zu großartigen Kunstwerken. Wie eben das von Friedrich Gräsel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.