Graf Engelbert hat jetzt einen blau-weißen Mantel

Anzeige
Mehr Farbe ins Bermudadreieck: Das Ergebnis der Nacht- und Nebel-Aktion der „Strickgorillas“ kann sich sehen lassen: Graf Engelbert in Mütze und Mantel. Foto: Molatta (Foto: Foto: Molatta)
„Strickgorillas“ verwandeln pünktlich zum Maiabendfest das Standbild im Bermudadreieck

Passanten im Bermuda­dreieck staunten nicht schlecht: Pünktlich zum Start des 624. Maiabendfestes präsentierte sich die Statue des Grafen Engelbert im neuen Gewand - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Weithin sichtbar leuchtet sein blau-weißer Mantel.

Verantwortlich für den wollig-warmen Körperschmuck: die „Strickgorillas“. In einer Nacht- und Nebel-Aktion haben die Aktiven dieser Strickinitiative der Stadtverwalter e.V. und des Oskar e.V. die Statue des Maiabenfest-Begründers verschönert, die im Zuge der Kortumstraßen-Neugestaltung von ihrem angestammten Platz weichen musste und nun auch ohne Brunnen auskommen muss.
Doch die Aktion hat nicht nur rein dekorativen Charakter: Das Standbild soll nun wieder ein wenig in den Fokus gerückt werden. Deshalb gibt es neben weichem Strick auf einem kleinen Schild auch handfeste Informationen zum Grafen Engelbert von der Mark.
Seit Ende letzten Jahres laufen die Vorbereitungen zu dieser Guerilla-Strickaktion: „Eigentlich wollten wir das Standbild ja nur mit einer Bauchbinde schmücken - aber dann wurde das Projekt immer größer“, erzählt Veronika Zoller von den „Strickgorillas“. Und schnell wurde klar, dass dieses Gemeinschafts-Kunstwerk nicht aus kunterbunten Patchwork-Stücken zusammen gefügt werden konnte, sondern dass der Graf standesgemäß in die Bochumer Stadtfarben Blau und Weiß gehüllt werden musste.
Der Zeitpunkt ihrer Aktion ist natürlich kein Zufall: „Wir wollen zum Maiabendfest den Begründer Graf Engelbert in den Fokus rücken und der kaum beachteten Statue im Bermudadreieck neuen Glanz verleihen“ so die Strickgorillas.
Die nächste Aktion der „Strickgorillas“ ist bereits geplant: Bei dem großen Kunstprojekt „Verkehrte Wald“ im Rechener Park am 23. Und 24. Juni soll sie zu sehen sein und die Besucher zum Mitstricken einladen.
0
1 Kommentar
1.207
Udo Schweitzer aus Menden (Sauerland) | 04.05.2012 | 17:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.