Kalakuta Soul presents Já!!! Release-Party

Anzeige
    Bochum: Rotunde |

Allmächtiger Sommerboogie – Kalakuta Soul feiert mit The Almighty Zaf in der Rotunde Brasil, Disco, Soul und Funk

Warme und tanzbare Sounds aus aller Welt bringen bei der Clubreihe Kalakuta Soul ein gemischtes und offengeistiges Publikum jeden vierten Samstag im Monat in die neueröffnete Rotunde. Am Samstag, dem 22. Juli (22 Uhr), hat sich Guy Dermosessian, Discjockey, Szeneaktivist und kreativer Kopf hinter dem Label, Musik- und Kunst-Kollektiv Kalakuta Soul, einen der besten DJs des klassischen Soul-, Disco-, Brazil- und Funk-Genres aus London auf den Tanzflur am Bochumer Bermuda3Eck eingeladen.

The Mighty Zaf, wie sich der Schallplattenladenmacher Zaf aus der Pearson Street in London augenzwinkernd selber nennt, hat seine seltenen Vinyls mit afro-brasiliansicher Musik, Soul, Funk, Boogie und Disco im Koffer. Vor drei Jahren sorgte Zaf bereits mit einem abwechslungsreichen und euphorisierenden Set in einem Bochumer Bunker für einen bleibenden Eindruck bei der regionalen Musikszene. Zur Unterstützung an den Plattentellern reist mit The Almighty Ben a.k.a. Ben Torrens, einer der inspirierensten Sammler und DJs aus dem Dub-Musikgenre, mit in die Rotunde. Zusammen mit Lokalmatador Guy Dermosessian und dem Publikum feiern sie die Veröffentlichung der neuen Kalakuta Soul-Platte, die mit offiziellen Edits zweier Stücke des Brazil-Boogie-Legende Ed Motta, das Zeug zum Sommer-Clubhit hat.

Hintergründe

Knapp ein Jahr harter Verhandlungen mit dem Riesen der Musikindustrie Warner Music hat es gebraucht, bis Guy Dermosessian die Rechte für Ed Mottas Meisterwerke für sein Label Kalakuta Soul Records bekommen konnte. Zwei in Vergessenheit geratene Songs früherer Alben Ed Mottas sollten vom Londoner Plattensammler, DJ und Produzent The Mighty Zaf bearbeitet und unter der strengen Aufsicht des Ingenieurs Phil Asher neu aufgelegt werden. Was vor einem Jahr jedoch fast unmöglich zu sein schien, ist nun im Presswerk und wird pünktlich zur Release-Party in die Rotunde geliefert werden und in kleiner Anzahl an diesem Abend erhältlich sein. Da eine Release Party ohne den Produzenten wenig Sinn macht, und The Mighty Zaf ohnehin einer der besten DJs seines Genres ist, dürfen die Bochumer Fans ihn am Abend des 22. Juli zur zweiten Ausgabe der Reihe Kalakuta Soul in der Rotunde empfangen. Der ehemalige Mitarbeiter des legendären Londoner Plattenladens Reckless und heutiger Mitinhaber der Hoxtoner Institution LoveVinyl bringt neben einer großen Menge rarer und wundervoller Soul, Funk, Boogie und Discomusik auch einen der leidenschaftlichsten Dub-Sammler und DJs Londons The Almighty Ben mit.

Der Vibe von Kalakuta Soul

Mit seiner positiven Grundstimmung passt der Auftritt der beiden angesagten Londoner DJs mit ihren vielseitigen und internationalen Sounds in das multikulturelle und urbane Setting der Rotunde als alternativen Kulturort, der die Möglichkeit zum Austausch von Künstlern, Ideen und Einflüssen auch außerhalb des Mainstreams in die lokale Clubkultur ermöglichen möchte. Durch über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus legendäre Partyreihen, wie Kalakuta Soul, möchte die Rotunde ihren Ruf erneuern, die "führende Bochumer Location für alternative Clubmusik" (coolibri) zu sein. Dahinter steckt die Vision, dass Tanzmusik und Clubkultur Menschen näher zusammen bringt, universell und zeitlos ist. Mit Kalakuta Soul sollen und werden sich nicht nur Musikgenres, sondern auch Menschen verbinden.

Seit Jahren ist bei Kalakuta Soul die Mischung aus Soul, Funk und Worldmusic aus dem afrikanischen, brasilianischen und arabischen Raum mit seltenen Disco-Schallplatten und ausgefallenen Beats ein Magnet für ein buntes, feierfreudiges Clubpublikum. Die Clubbesucher sind von musikalischen Wurzeln und Altersgruppen her gemischt, die Stimmung durchgehend freundlich und positiv - neue Freunde treffen sich bei neuer Musik. Bei einer Kalakuta Soul-Nacht finden türkischer Funk, kenyanischer Soukous, nigerianischer Boogie, Musica Popular Brasileira, kubanischer Guaracha und vieles mehr findet den Weg auf die Plattenteller – hier schwingt ein Gefühl der Hoffnung in schwierigen Umständen des Alltags und der Gesellschaft mit, wie man sie sonst nur im klassischen Disco und Reggae finden konnte. Nicht zu Unrecht behaupten Fans und Medien, dass Partys wie Kalakuta Soul nicht-westliche Musik aus der rein akademischen Betrachtung erstmals in unseren Breitengraden auf den Tanzflur bringt und damit zurückholt, wo sie entstanden ist, im Club.

Die Macher von Kalakuta Soul

Die Kulturmalocher hinter Kalakuta Soul organisieren bereits seit Jahren Partys, Workshops und Kunstaktionen an Orten neben ausgetretenen Kulturpfaden; in Kellern, Kegelbahnen, Bunkern, in unregelmäßigen Abständen bei den Funkloch-Veranstaltungen in versteckten Ecken der Stadt, im Sommer beim Soul Picknick auf der Bochumer Schmechtingswiese, in Hinterhöfen der Speckschweiz beim sogenannten Rundlauf oder bei durchtanzten Nächten in der Goldkante. Zudem führt Kalakuta Soul ein gleichnamiges Label, das mittlerweile weit über den Pott hinaus bekannt ist. Die Veröffentlichungen haben Disco als Grundlage, weben aber auch Einflüsse aus lateinamerikanischer Musik, türkischer Psychedelica und nigerianischem Funk locker mit ein.

Guy Dermosession gilt als einer der bekanntesten Netzwerker des Ruhrgebiets, ist außerdem Veranstalter, DJ und Produzent und sorgt für einigen Wirbel zwischen den Genres und Künsten. Er ist Projektmanager bei der Zukunftsakademie NRW, organisiert Künstleraustausche und Workshops, spielt regelmäßig bei der Ruhrtriennale, im Essener Goethebunker, in Amsterdam und ganz Europa.

Ze Bebelo ist als Tobias Koth einer der stilprägendsten House-DJs des Ruhrgebiets. Mit hunderten von Auftritten im legendären Essener House-Club Rote Liebe brachte er Mitte der 90er Jahre anspruchsvollen House und Techno den Ruhrgebietsravern näher und prägte die musikalische Sozialisation etlicher Kulturschaffender der Region mit. Auch wenn heute nur wenige, ausgewählte House- und Techno-Platten in seinen DJ-Sets zu hören sind, so beeindruckt Tobias Koth als Ze Bebelo unvermindert durch sein fundiertes Wissen der Musikwelt und sein Gefühl für den besonderen Moment auf dem Dancefloor.

Regelmäßige Tanzveranstaltungen in der Rotunde: Kalakuta Soul am vierten Samstag

Unter dem Namen KALAKUTA SOUL laden Guy Dermosessian und Ze Bebelo seit nun fünf Jahren regelmäßig zu ausgelassenen Zeremonien in Bochum, aber auch im europäischen Umland ein. In langen eklektischen Sets schlagen sie mit ihrer facettenreichen Plattensammlung Brücken zwischen originären Musiktraditionen aus dem afrikanischen und amerikanischen Kontinent, ohne sich von Musikgenres einschränken zu lassen. Für ihre neue Reihe in der Rotunde haben sie neben einem eigenen "Allnighter" eine Auswahl an internationalen Gästen und Protagonist*innen verschiedener Musikstile zusammengestellt. Den Beginn machte das Analog Africa Soundsystem am 24. Juni. Weitere inspirierende Musikheads, wie Waxist (SOL Discos) und Darry Jones (Soul in the Hole), folgen in den kommenden Monaten. Guy Dermossesians und Tobias Koths Kalkauta Soul wird es nach der Eröffnungswoche jeden vierten Samstag in der Rotunde geben, während am dritten Samstag im Monat die Reihe STATIC die erwürdigen Hallen des einstigen Hauptbahnhofs mit cleverem Techno zum Schwingen bringen. Kalakuta Soul - Habibiness garantiert!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.