Kinder sprechen über Kunst - Ferienworkshops in der „Situation Kunst“

Anzeige
Der Kubus von „Situation Kunst“ im Park von Haus Weitmar. (Foto: Presseamt Stadt Bochum)

Auch in den Herbstferien lädt die „Situation Kunst“ (für Max Imdahl) im Schloss­park Weitmar wieder Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren zu spannenden Expeditionen in die Welt der Kunst ein. Im Mittelpunkt der Ferienworkshops steht das Sprechen über Kunstwerke – doch auch die praktische Arbeit kommt nicht zu kurz.

So wird am Dienstag, 7. Oktober, eine Lochkamera gebaut, um die Frage zu klären, wie durch Lichteinfall in einem dunklen Kasten Bilder erzeugt werden können. Wie aus Licht Kunstwerke werden können, das wird am Donnerstag, 9. Oktober, geklärt.
„Gottheiten und Könige“ aus afrikanischen und asiatischen Kulturen begegnen den Teilnehmern am Dienstag, 14. Oktober. Dabei können die Kinder auch eigene kleine Plastiken gestalten. Am Donnerstag, 16. Oktober, heißt es dann „Farben erleben“ - dabei wird praktisch mit Farben und verschiedenen Materialien experimentiert. Diese Workshops beginnen jeweils um 11 Uhr und enden um 16 Uhr. In einer einstündigen Mittagspause ist für Verpflegung gesorgt.
Als zusätzliches Angebot gibt es am Freitag, 31. Oktober, von 18 bis 19.30 Uhr, unter dem Titel „Nachts im Museum“ eine Taschenlampenführung durch Situation Kunst und den Schlosspark Weitmar.
Treffpunkt für alle Angebote ist jeweils der Kubus von „Situation Kunst“ im Park von Haus Weitmar. Die Teilnehmerzahl für alle Veranstaltungen ist begrenzt. Anmeldungen unter Tel.: 29 88 901 oder per E-Mail an info@situation-kunst.de sind daher erforderlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.