Luther und die Juden fachlich beleuchtet - Prof. Brakelmann beim Stiepeler Kultursommer

Anzeige
Prof. Günter Brakelmann referiert am Dienstag zum Thema "Luther und die Juden".

Die Reihe "Stiepeler Kultursommer trifft Martin Luther" wird am Dienstag, 8. August, mit einem Vortrag von Professor Günter Brakelmann zum Thema „Luther und die Juden“ um 19.30 Uhr im Lutherhaus an der Kemnader Straße 127 fortgesetzt.

Kein anderes Thema wird auch im Reformationsjahr kontroverser diskutiert als Luthers Verhältnis zu den Juden. "Wie konnte er sich von 1523 bis 1543 vom Judenfreund zum Judenfeind entwickeln?", lautet die kritische Frage. Einige sehen in Luthers Äußerungen von 1543 sogar in direkter Linie eine Wegbereitung des Antisemitismus. Wie Luthers Verhältnis zu den Juden im historischen Kontext und mit Blick auf seine Texte verstanden und bewertet werden muss, erläutert der Vortrag von Professor Brakelmann.
Prof. Brakelmann war Lehrstuhlinhaber für Christliche Soziallehre und neuzeitliche Geschichte an der Ruhr-Universität. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Verhältnis von Kirche und sozialer Frage seit Beginn des 19. Jahrhunderts, die Geschichte des Antisemitismus, das Verhältnis der Kirche zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus sowie Leben und Theologie Luthers.
Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. Veranstalter des Abends ist die Evangelische Kirchengemeinde Stiepel in Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie. Weitere Infos: Ev. Stadtakademie

Wer etwas mehr über Prof. Günter Brakelmann erfahren möchte, hier der Link zu einem Porträt des Bochumer Theologen: Besuch im Lutherkeller
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
6
Roland Wallis aus Bochum | 11.08.2017 | 21:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.