Mondnacht (meditative Gedanken)

Anzeige

Mondnacht
(meditative Gedanken)

Einsamkeit
ist Preis der Freiheit.
Nächtlicher Mond, der volle
lockt zum Fliegen hinaus.

Ungebunden erklimme ich Räume,
träume Illusion.
Die Leerheit atmet,
erhellt im Lichtgesicht.

Bin ich und nicht-ich
in Fülle der Mitternachtswelt.
Menschlich Kinderwesen
mit stetigem Drang zum Siegen
betrifft mich nicht, ich schwebe
hinaus aus der winzig Welt
zum klaren klärenden
Weiß
am Firmament.
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
57
Erika Huber aus Bochum | 18.08.2016 | 15:16  
1.809
Ingrid Dressel aus Bochum | 20.08.2016 | 23:22  
237
Paul Roland Vettermann aus Oberhausen | 02.10.2016 | 22:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.