Mord im Bermuda3eck * Tatort Bochum * Unerwartete Wende * Teil2

Anzeige
Mörderisches Bochum
 
Dunkle Gedanken
Fortsetzung vom 6 Januar 2016.(Teil1) Frauenkrimi den auch Männer lesen dürfen.

Drei Monate später.

Längst war Silvia zurück gekehrt. Bochum hatte sie wieder. Ihre alt Last aus dem Kofferraum ihres Jeeps hatte sie mühelos entsorgen können. Ohne mit der Wimper zu zucken, war Nummer sechs entsorgt worden. Nummer sie hatten alle nur eine Nummer bei ihr erhalten wozu Namen merken . Namen wecken Erinnerungen. Böse Erinnerungen. Verdient sind sie im Moor versenkt worden. Dort war noch nie wieder etwas aufgetaucht . Blitzblank waren ihre Gummistiefel ihre Moortreter wie sie sie stets nannte. Sie standen bereit in der Diele. Bereit, Bereit wofür? Morden war Gestern. Ein neues wunderbares Leben wartete auf sie. Die Beziehung zu Rudi war eine besondere sie hatte sich vertieft eine Seelenverwandtschaft war entstanden. Ihre Wochenenden bei ihm ruhig und harmonisch. Die Abende am Kamin die Wanderungen durch das Moor. Wie prickelnd. Wer hätte je gedacht das ihr neues Leben da anfangen würde wo sie ihre Vergangenheit begrub. Nun nichts war perfekt.
Sie würde bald bei Rudi leben ihre Umzugskisten waren fast zu Ende gepackt. Umzugskisten? Für heute war es genug der Plackerei. Schnell ins Bad einen prüfender Blick in den Spiegel. Lange und gerne schaute sie sich an. Sie liebte diesen Blick in den Spiegel, Ihr gefiel was sie dort sah. Wusste sie doch das sie zu der Sorte Frauen gehörte die auf Männer wirkte wie ein Streichholz auf Zigarette. Ihr blendendes Aussehen ihre Kumpelhaftigkeit und Charme machte sie stets überall zum Mittelpunkt. So der Typ Frau, der jeder Nebenbuhlerin Haare auf den Zähnen wachsen ließ. Einfach klasse befand sie sich selbst. Ein Klingeln riss sie aus ihrer Betrachtung. Oh denn Interessenten für ihre kleine Eigentumswohnung in der Bochumer City im Herzen des Bemudas hatte sie fast vergessen. Sie öffnete die Wohnungstür und da stand er .Ein Muskelbeladendes Paket von Mann strahlenden Lächeln gebleichte Zähne. Typ fit wie ein Turnschuh. Wie gesagt der Makler schicke ihn zwecks Besichtigung eröffnete er das Gespräch. Silvia bat ihn einzutreten. Sie führte ihn herum. Er schien Interesse zu haben. Zumindest schien es so. Lage insbesondere das Tageslicht Bad der Balkon das riesige Bett im Schlafzimmer wohl ganz besonders denn er schien Silvia fast mit den Blicken auszuziehen. Um so überraschender der schnelle Abschied. Melde mich alles gut aber der Preis da müssen wir noch etwas machen. Weg war er. Na das nenn ich einen Abgang dachte sie noch. Hoffentlich biss er an sie benötigte das Geld dringend um alte Schulden zu begleichen. Der Verkauf gestaltete sich schwieriger als sie angenommen hatte. Heute Abend geht es auf die Piste dachte sie eh . Hatte sie sich verdient. So ein paar Manhattan wären nicht schlecht. Sie griff ihre Jacke schloss die Tür und nur wenige Minuten später saß sie vor ihrem ersten Cocktail. Die Anderbar war gut gefüllt. Ein paar Cocktails weiter ein kleiner aber heftiger Flirt. Ihr Gegenüber füllte sie so ein kleines bisschen ab dachte sie noch bevor sie Benommenheit verspürte. Danach dichter Nebel. Als sie zu sich kam spürte sie einen pelzigen unangenehmen Geschmack im Mund. Sie schaute hoch wo war sie? Sie befand sich im Bett einer kleinen stickigen Bude. Neben ihr der Typ von gestern Abend. Irgendwie schien sie ihn zu kennen. Er erwachte blinzelte sie an. Na Süße tolle Nacht was? Sag mal kennst du mich noch? Hast einen Neuen hab ich gehört. Weiß er eigentlich? Wie Schuppen fiel es ihr von den Augen. Meine Güte Berndt. Wie kam er hierher. Wieso war er in Bochum? Sie wollte ihn nicht kennen. Übelkeit kam auf. Angst .Angst diese Angst die sie gar nicht mehr kannte. Berndt war ganze sechs Monate in Therapie. Sie stand auf ganz ruhig ging sie Richtung Küchenzeile riss ein Messer aus den Küchenblock und ehe der noch vom Alkoholbenebelte reagieren konnte hatte sie ihn das Messer in die Brust gerammt. Der Spinner machte ihr womöglich ihr neues Leben kaputt. Ein kurzes Röcheln und Berndt war nicht mehr. Plötzlich verfiel sie ins Gestern. Sechs Monate gemeinsame Therapie. Landes Psychiatrie Bochum. Ungerührt schaute sie auf ihn . Dann eben noch Nummer Sieben. Hat er sich verdient. was nimmt er sich heraus. Ist doch wahr. Leise murmelte sie du krankes Schwein. Der war doch wohl irre. Ihr selbst ging es Gott sei Dank blendend. Ärzte mied sie. Ärzte irren. Hört man doch immer wieder. Ihre Tabletten hatte sie doch auch längst abgesetzt. Mit Erfolg. Diese verdammten Neuroleptiken. Risperidan ,Sulpirid und Amisulprid immer neue Versuche für was ? Völlig unbegründet. Sie war eine Gesunde Junge Frau. Dieses Zeug legte sie nur lahm . Von wegen schizophren. Gut ging es ihr richtig gut. Es ging ihr immer gut. Nur bevor sie zu Rudi fuhr, musste sie den kleinen Umweg übers Moor fahren. Aber sonst ging es ihr gut. So richtig gut. Wie immer ************** Besser wie nie zuvor***************
2
2
2
2
2
2
2
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
23 Kommentare
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 15.01.2016 | 16:54  
24.420
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 15.01.2016 | 17:29  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 15.01.2016 | 19:13  
24.420
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 15.01.2016 | 19:38  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 15.01.2016 | 19:41  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 15.01.2016 | 19:42  
3.643
Dieter Oelmann aus Wattenscheid | 16.01.2016 | 11:17  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 16.01.2016 | 11:20  
50.258
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 16.01.2016 | 14:03  
8.636
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 16.01.2016 | 14:11  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 16.01.2016 | 14:25  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 16.01.2016 | 14:27  
24.420
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 16.01.2016 | 15:37  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 16.01.2016 | 15:41  
50.258
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 18.01.2016 | 07:50  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 18.01.2016 | 11:34  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 18.01.2016 | 12:12  
50.258
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 18.01.2016 | 18:43  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 18.01.2016 | 18:49  
50.258
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 18.01.2016 | 19:19  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 18.01.2016 | 22:02  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 19.01.2016 | 17:32  
18.652
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 20.01.2016 | 14:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.