Museumstage im Eisenbahnmuseum

Anzeige
Mächtig unter Dampf ist das Eisenbahnmuseum am Wochenende. (Foto: Archiv)
Bochum: Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen |

Am Samstag und Sonntag, 17. und 18. September, werden im Dahlhausener Eisenbahnmuseum wieder Museumstage gefeiert. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter präsentieren zahlreiche Fahrzeuge der Eisenbahngeschichte.

Das Wochenende bietet ein Erlebnis für die ganze Familie, denn alle Generationen sind eingeladen, die Eisenbahnen aus vergangenen Zeiten zu bestaunen. Wenn die „Dampfrösser“ fauchend und stampfend wieder zum Leben erwachen, dann begeistert dies Kinder, Eltern und Großeltern. Mitten im Ruhrgebiet wird Geschichte „erfahrbar“, denn einige historische Fahrzeuge können nicht nur von außen betrachtet werden, sondern sie bieten durch regelmäßigen Pendelfahrten zum Bochumer Hauptbahnhof und zum S-Bahnhof Dahlhausen ein Fahrerlebnis wie in längst vergangenen Zeiten.

Dem Lokführer über die Schulter schauen

Einen weiteren Höhepunkt der Museumstage bilden die beliebten Führerstandsmitfahrten. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, dem Lokführer und dem Heizer einmal über die Schulter zu schauen und hautnah zu erleben, wie eine Dampflok gefahren wird. Des Weiteren kann die ganze Familie mit der Feldbahn das Museum erkunden oder auf der Draisine ihre eigene Kraft erproben. Am Sonntag wird das Programm zudem um eine große Modellbahnbörse in der Wagenhalle 1 erweitert.

Entspannt und stilecht

An beiden Tagen hat das Eisenbahnmuseum von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse. Für eine entspannte und stilechte Anreise bieten sich die historischen Pendelzüge sowie der ÖPNV an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
13.702
Volker Dau aus Bochum | 16.09.2016 | 20:28  
13.702
Volker Dau aus Bochum | 17.09.2016 | 22:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.