NEW POLISH TUNES - Robert Kusiolek TRIO - Konzert

Wann? 21.10.2016 20:00 Uhr

Wo? Kunstmuseum, Kortumstraße 147, 44787 Bochum DE
Anzeige
  Bochum: Kunstmuseum | Fr 21. Okt 2016 Beginn um 20.00h
NEW POLISHed TUNES

Robert Kusiolek TRIO - Klangstrukturen

im Kunstmuseum Bochum
Kortumstrasse - 44777 Bochum
► LINK - Kunstmuseum - Veranstaltungen

mit:

Robert Kusiolek Akkodeon & Komposition
Elena Chekanova Elektronik & Piano
Anton Sjarow Geige und Klangobjekte


Eintritt: 20,-- / erm.: 12,--
VVk im Kunstmuseum an der Kasse
Reservierung auch unter info@kosmopolen.de möglich




MEHR ÜBER DIE MUSIKER

Sie sind Ausnahmekünstler heutiges Tages. Ihre fokussierte Arbeitsweise überschreitet viele Grenzen. Mit ihrer außergewöhnlichen Instrumentierung erschaffen sie imaginäre kammermusikalische Atmosphären, loten konsequent die Grenzen großflächiger sakraler Klangstrukturen aus und fügen diese in weiträumigen Kompositionen zu einem unvergesslichen Erlebnis zusammen.

Robert Kusiolek – Akkordeonist, Bandoneonist und Komponist - der den Anschluss zur internationalen Szene gefunden hat. Er hat die Musikakademie mit Auszeichnung in Poznan / Polen abgeschlossen und studiert seit 2007 an der HMTMH in der Solistenklasse der Prof. Elsbeth Moser. Robert Kusiolek ist Preisträger des Stipendienprogramms MLODA POLSKA des Ministers der Kultur in Polen - 2006 und DAAD in Deutschland - 2007. Er ist auch Preisträger der Internationalen Akkordeonwettbewerbe (Kammermusik) in St. Petersburg – Russland 2003, in Poprad – Slowakei 2003, in Przemysl – Polen 2003, in Klingenthal - Deutschland 2004 und in Castelfidardo – Italien 2006. Seine Musik ist zeitlos, dennoch modern, ohne Modernismen. Er hat die imposante Fähigkeit ad hoc eine Fülle von Interaktionsmustern, Texturen und Stimmungen zu kreieren und beherrscht sein Instrument mit außergewöhnlicher Virtuosität. Robert Kusiolek hat auf dem Label Multikulti Project die international erfolgreiche CDs: "NUNTIUM" 2011, "the universe" 2014 und "Qui Pro Quo" 2015 veröffentlicht.


Elena Chekanova - Dirigentin, Komponistin und Musikern - wurde in Jefremow (Russland) geboren und erhielt im Alter von sechs Jahren ihren ersten Klavierunterricht. 2000 schloss sie die „Michail Oginsky Musikschule” (Fakultät – Chordirigieren) mit Auszeichnung ab und erhielt von 2002 bis 2007 ein Stipendium der polnischen Regierung, sodass sie Dirigierkurse bei John Elliot Cobbs, Jose Maria Rodilla Tortajada und Ahim Holub in Polen sowie in Österreich besuchen konnte. Im Juni 2007 debütierte sie erfolgreich mit dem Torunischen Symphonieorchester und schloss mit der Bestnote den Studiengang Orchester- und Operdirigieren bei Prof. Jerzy Salwarowski in Poznan (Polen) ab. Seit 2010 studiert sie in der Dirigierklasse im Rahmen des Solistenstudiums bei Prof. Eiji Oue an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Ausserdem seit 2009 ist sie in der Masterschule vom weltweit renommierten Maestro M. Jurowski.

Der Violinist Anton Sjarov studierte in Bulgarien, an der Jazz Academy in Antwerpen sowie am Königlichen Konservatorium in Brüssel. Darüber hinaus hat er sich intensiv mit ethnischer Musik unterschiedlichster Herkunft auseinandergesetzt. Er gab bisher weltweit Konzerte in kammermusikalischen Besetzungen sowie in A-Philharmonieorchestern. In seinem Spiel doppelt er oft die Violine mit seiner Stimme und realisiert imaginäre Landschaften, kammermusikalische Atmosphären, zwischen dunkler Melancholie und glühender Leidenschaft, verbunden mit der Energie des Jazz, getragen von klassischen Spielfiguren und Techniken. Er sucht nach der tiefen Dimension in der improvisierten Musik, nach dem Raum zwischen den Räumen, dem Mikrokosmos der Töne.

Zusätzliche Information:
2016 ist ein "25 Jahre Deutsch - Polnisches Jubiläum" aufgrund des 1991 unterschriebenen Nachbarschaftsvertrages beider Länder. Gerade wegen der zwiespältigen politischen Situation in Polen oder auch Ungarn, der zunehmenden Angstmacherei und fremdenfeidlichen Parolen, aufgrund der Unsicherheiten in Europa allgemein machen wir - die Kosmopolen - unsere schon 2008 begonnene Arbeit mit Kunst udn Kultur weiter und hoffen in Zukunft auch auf EURE UNTERSTÜTZUNG. Mitgliedschaft oder Förderer herzlich willkommen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.