Nick geht mit "Kein Stress" bei "Dein Song" an den Start

Anzeige
Mit seinem Song "Kein Stress" will Nick aus Bochum die Jury überzeugen, um gemeinsam mit einem prominenten Paten daran arbeiten zu können. Foto: privat (Foto: Foto: privat)
 
Die inzwischen achte Staffel des Nachwuchskomponisten-Wettbewerbs startet Montag auf KiKa - Nick ist dabei. (Foto: Foto: Andrea Enderlein / ZDF)
Bochumer ist mit seinem Rap-Song ab Montag in der neuen Staffel der KiKa-Show dabei

Wenn am Montag die neue Staffel von "Dein Song" beim Kindersender "KiKa" startet, dann dürfte bei Nick die Spannung steigen: Der 17-Jährige aus Hofstede, der gerade sein Fachabi in Elektrotechnik macht und im Sommer eine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker beginnen wird, gehört zu den 16 jungen Songwriter-Talenten, die bei der achten Auflage des Nachwuchs-Komponisten-Wettbewerbs dabei sind und sich mit ihrem Song vor den Augen und Ohren einer hochkarätig besetzten Jury behaupten müssen. Mit dem Jungtalent aus dem Bochumer Norden sprach Stadtspiegel-Redakteurin Petra Vesper.


Bist du schon nervös?

Nein, eigentlich nicht. Ich mache schon seit über drei Jahren Musik, bin schon bei großen Youtube-Events wie den "Video Days" aufgetreten, habe schon in der Turbinenhalle Oberhausen vor 4.000 Leuten gespielt und war auch schon mal im Fernsehen. Da hält sich meine Nervosität in Grenzen. Aber es wird spannend sein zu sehen, wie das Material zusammengeschnitten wurde und in welcher Folge ich dran bin. Das weiß ich nämlich auch noch gar nicht.

Du wirst im Sommer 18, bist aus der Zuschauer-Zielgruppe des Kinderkanals "KiKa" von ARD und ZDF also eigentlich schon raus. Wie kam es dazu, dass du dich für "Dein Song" beworben hast?
Das ist eigentlich eine traurige Geschichte. Ein Kollege von mir hat "Dein Song" im Fernsehen gesehen, mir gezeigt und gemeint, das könne doch was für mich sein. Im letzten Frühjahr ist mein Kollege dann durch einen Unfall gestorben. Deswegen nehme ich daran teil - ich mache das für ihn.

Du könntest in deinem Alter ja auch schon an "erwachsenen" Castingshows teilnehmen - hat dich nichts an DSDS gereizt?
Ich habe im letzten Jahr im Frühjahr meinen ersten Plattenvertrag bekommen und meine erste Single "Give a fuck" veröffentlicht. Wenn man bei DSDS dabei ist und gewinnt, ist man über Jahre an RTL gebunden. Das wollte ich nicht - ich mache lieber mein eigenes Ding.

Die Finalshow von "Dein Song", bei der die Zuschauer abstimmen dürfen, findet live am 18. März statt. Das Casting habt ihr aber schon letzten Sommer im Schloss Biebrich in Wiesbaden gedreht. Kannst du was dazu erzählen, wie es war? Warst du nervös vor der Jury?
Von der Jury kannte ich außer der Sängerin von MIA niemanden - deswegen war ich auch nicht nervös. Und die Jury und die beiden Moderatoren (Johanna Klum und Bürger Lars Dietrich, Anm. der Redaktion) waren auch total nett. Aber das Treffen mit den anderen Kandidaten war schon cool. Wir haben uns bereits am Abend vorher im Hotel kennen gelernt - und obwohl der Altersunterschied zwischen uns ziemlich groß war und ich durch meine Erfahrung vielleicht doch etwas raus gestochen habe, haben wir uns sofort verstanden. Denn unser aller Hobby ist ja Musik, deswegen hatten wir ein gemeinsames Thema. Wir haben auch direkt zusammen Musik gemacht und sind seither über unsere Whatsapp-Gruppe im ständigen Kontakt.

Kannten dich einige der anderen etwa schon von Youtube?
Das ist lustig, weil es tatsächlich so war, dass mich zwei, drei Leute kannten! Sie kannten zwar mein Gesicht nicht, aber meinen Song "Give a fuck".

Seit wann machst du überhaupt Musik?
Ich habe in der zweiten Klasse angefangen, Klavier zu spielen, hatte acht Jahre lang Klavierunterricht an der Musikschule. In der Schule habe ich dann Schlagzeug gelernt und Gitarre habe ich mir selber beigebracht. Eigene Songs zu machen, das hat sich irgendwann entwickelt: Ich bekam eine Karaoke-Maschine und habe erst die Songs nachgesungen, dann irgendwann eigene, neue Texte dazu geschrieben. Irgendwann hat mir das nicht mehr gereicht und ich wollte einen Song von vorne bis hinten selber machen.

Kannst du dich noch an Deinen ersten eigenen Song erinnern?

Ja, der hieß "Dein scheiß Lied"... Der Titel hört sich schlimmer an, als er gemeint war. Es ging darum: "Du willst einen Song von mir? Dann hast Du hier Dein scheiß Lied." Denn generell schreibe ich aber keine Songs mit Schimpfwörtern..


Du trittst mit deinem Song "Kein Stress" beim Wettbewerb an - kannst Du was über den Song erzählen?
„Kein Stress“ soll die Menschen dazu ermutigen, ihr Leben so zu leben, wie es ihnen Spaß macht. Man sollte sein Leben selbst in die Hand nehmen und wissen, was man mit seiner Zeit anfängt.

Du darfst vor der Ausstrahlung der Staffel ja bestimmt noch nichts verraten, auch nicht, ob du ins Finale kommst - aber erzähl doch mal, was du dir von "Dein Song" erwartest, wenn das ab Montag ausgestrahlt wird.
Ich hoffe natürlich, dass das Auswirkungen hat: dass noch mehr Leute meine Videos auf Youtube und meine Fotos auf Instagram sehen. Schon jetzt folgen mir da über 15.000 Leute. Und ich hoffe, dass meine Musik dadurch noch bekannter wird, auch wenn sie bisher nur ein Hobby für mich ist. Denn die Ausbildung ab Sommer ist natürlich gesetzt...

DIE SHOW

- Seit 2008 wird der Nachwuchskomponisten-Wettbewerb "Dein Song" bei KiKa ausgestrahlt.
- Die 16-teilige Doku-Reihe startet am Montag und läuft montags bis donnerstags, jeweils um 19.25 Uhr.
- Jurymitglieder sind die Singer-Songwriterin Cäthe, Sängerin Mieze (MIA.), Sänger Laith Al-Deen sowie Musikproduzent Martin Haas.
- Sie entscheiden darüber, welche Songwriter im anschließenden Komponisten-Camp auf Ibiza weiter an ihren Songs feilen dürfen und wer schließlich die Chance erhält, mit einem prominenten Musikpaten an seiner Seite den eigenen Song zu perfektionieren.
- Paten sind in diesem Jahr unter anderem Peter Maffay, Johannes Oerding, Namika oder die Band "Tonbandgerät".
- Das Finale gibt es am 18. März ab 19.05 Uhr live. "Dein Song"

Alle Infos zu "Dein Song" gibt es hier:
http://www.kika.de/dein-song/index.html

Den Link zu Nicks Youtube-Kanal gibt es hier:
https://www.youtube.com/channel/UClHndwEbFEcI2uB1y...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.