Portraits und Gedichte zu großartigen Menschen

Anzeige

Zusammenarbeit des Malers und Fotografen Frank Gebauer aus Oberhausen und der Literatin Ingrid Dressel aus Bochum

Als Erstes möchten wir an die außergewöhnliche Philosophin Simone Weil erinnern, die nicht nur Gedanken und Worte verbreitete, sondern auch tat, was sie glaubte.

Gedicht zu Simone Weil, Philosophin (1909 – 1943)
„Freiheit ist die Bedürfnislosigkeit des Egos.“

Ergebung

Strahlend helles Sonnenlicht
wie klirrend kaltes Wintereis,
lasse geschehen.
Fließen lasse auch den Schmerz
wie Frohsinn, Liebe, Glück.
Nicht zu halten ist das Gestern im Heute,
denn das Morgen braucht seinen Weg.
Ergebung ist Wissen um größere Kraft
als unser kleinliches Sein.
Nicht wir entscheiden den Strom des Lebens,
gefangen sind wir in Neid und Stolz
und dem Misstrauen in dieser Welt.
Kein Kampf nötig, nähmen wir an
Gaben allmächtiger Allmacht,
die uns begleitet, umhüllt wie ein Kind
in immer neuen Gewändern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.