Rolling-Stones-Revival-Festival

Wann? 26.09.2015 18:30 Uhr

Wo? Ludwig-Steil-Haus-Verein e.V., Rüsingstraße 1, 44894 Bochum DE
Anzeige
Bochum: Ludwig-Steil-Haus-Verein e.V. | Ein Abend mit Livemusik der Songs der ROLLING STONES mit Higgins Dirty Work, Nick of Time, Small Change, MTR All-Star-Band und Just-4-Fun!?

Higgins Dirty Work spielen Coversongs der Rock- und Popmusik der letzten 30 Jahre. Dabei verstehen sie "covern" bei einem großen Teil ihres Repertoires als das, was es sein sollte: Nicht einfach "nachspielen", sondern dem Song eine neue Verpackung geben. Geht nicht immer, aber meistens.

Die Band Nick Of Time gibt es unter diesem Namen erst seit Februar 2014, jedoch blicken die Musiker dieser Band auf eine langjährige, gemeinsame Musik-Erfahrung zurück. Die drei Bandmitglieder Peter Cossmann, Egbert Koch und Hannes Waschk kennen sich schon seit der Schulzeit und haben in vielen Bands bei zahlreichen Auftritten in den vergangenen Jahrzehnten mitgespielt. Man darf sie daher getrost als "musikalisches Urgestein" der Rock-Szene im Ruhrgebiet bezeichnen. Inzwischen spielen sie einfach, was ihnen gefällt - von Rock über Blues und Folk bis hin zum Reggae, mit wechselnden Instrumenten, dreistimmigem Gesang und neuen Arrangements. Spaß, Begeisterung, Leidenschaft für ihre Musik, das kennzeichnet die Bühnenauftritte von "Nick Of Time".

Small Change sind 5 Musiker aus der Metropole Ruhr, die sich im September 2013 zusammenschlossen um einfach mal zu sehen wohin der Weg geht. Inzwischen haben sie ein weitreichendes Programm, aus Songs, die ihnen am Herzen liegen und uns ins Ohr gehen, eingespielt. Wer 1 zu 1 Coversongs erwartet, wird von ihnen aufs angenehmste enttäuscht. Sie versuchen jedem Song unseren Stempel aufzudrücken. Dieser Stempel wird aus ihren musikalischen Einflüssen, dem mehrstimmigen Gesang und ihrer guten Laune auf der Bühne gebildet. Die Stimme der Band ist CP, chaotisch, hektisch und doch ein Kerl zum Pferde stehlen und ‘ne echte Rampensau. Keine Bühne ist vor ihm sicher. Anna sorgt für den Druck mit ihren Bassläufen und ihre bezaubernde Stimme lässt jeden dahin schmelzen. Micha, der Flitzefinger mit der Stromgitarre, quetscht in seinen Solos auch noch die letzten Blue-Notes heraus und versetzt das Publikum in Begeisterung. Den nötigen Rhythmus dazu liefert Harry und hat dereinst CP, Anna und Micha zusammen getrommelt, manchmal isst er auch sehr gern Kuchen. Martin, das neueste Mitglied, liefert den Herzschlag der Band und darf dafür bei den Konzerten immer sitzen… Man kann von ihnen ehrliche, handgemachte Rock und Popmusik aus fast 6 Jahrzehnten Musikgeschichte erwarten.

Die MTR All-Star-Band entwickeln authentisch und mitreißend akustische Interpretationen von Rock-, Pop- und Bluessongs der letzten rd. 60 Jahre. Die Songs von Elvis oder den Beatles bis Oasis oder Snow Patrol werden von Klaus (Bass), Heiko (Drums), Lou Gee (Gitarre, Voc, Harp u. Saxophon) und Hardy (Voc., Gitarre, Harp, Mandoline) stilsicher, einfühlsam und mit unbändiger Spielfreude präsentiert. Das gilt auch für die eigenen Kompositionen in diesen Genres mit deutschen oder englischen Texten. Die energiegeladene Bühnenshow der Männer aus den Ruhrmetropolen DO/BO/GE wird durch hochwertige Soundtechnik und gekonnten Lichteinsatz - gesteuert durch Darius - abgerundet. 2012 kreuzten sich die Wege von Lou Gee und Hardy bei der Konstituierung des MusikertreffRuhr e.V., einem gemeinnützigen Verein zur Förderung von Kunst und Kultur im Ruhrgebiet.

Nach jeweils jahrelanger Banderfahrung in verschiedenen Formationen entstand der Wunsch im Rahmen und mit den Freunden des MusikertreffRuhr (MTR), einen neuen, gemeinsamen musikalischen Weg zu gehen (..hieraus leitet sich auch der Bandname ab). Die übrigen Gesichter der Band um diese beiden ( Ausnahme- ;-) Musiker wechselte im Laufe der Jahre. Nach unterschiedlicher Besetzung der Abteilung Rhythmus stieß 2013, als hervorragende Verstärkung der AllStars, Heiko Karge an den Drums hinzu. Der neue Mann am 4-Saiter ist seit April 2015 mit Klaus, kein musikalisch unbeschriebenes Notenblatt, sondern ein seit vielen Jahren in verschiedenen Bands erprobter Mann der niedrigen Herzfrequenzen, mit anderen Worten der tiefen Töne. Last not least gibt es seit 2014 mit Darius Chmara einen fünften AllStar, der die Technik verantwortet und darauf achtet, dass sowohl kleine Clubgigs, als auch größere Open-Air-Veranstaltungen sich durch ausgezeichnete Audiowahrnehmung. Die Maxime der AllStars: „Unsere Liebe gilt einfach der Musik und es macht uns immer wieder Freude, wenn wir unser Publikum begeistern und mit unserer Live-Musik mitreißen können“, denn: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ (F.Nietzsche)

Just-4-Fun!? unterhalten die Zuschauer ausschliesslich mit Klassikern von den Beatles bis zu den Stones, von Joe Cocker bis Tina Turner.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.