Rüdiger Preuss und Rainer W. Campmann zu Gast bei LiO – Lesen im Oveney

Anzeige
Rüdiger Preuss (Foto: privat)
Bochum: Haus oveney |

Märchenfischer und Nachbarschaftskunde


Am Samstag, den 18. Juli 2015, um 15.30 Uhr präsentiert der Bochumer Autor und Kabarettist Juckel Henke im Haus Oveney, Oveneystr. 65, 44797 Bochum die nächste Ausgabe der Literaturreihe "LiO – Lesen im Oveney". Lesegäste sind der Dortmunder Autor Rüdiger Preuss und der Bochumer Schriftsteller Rainer W. Campmann.

Rüdiger Preuss, 1956 in Bochum geboren und in Dortmund lebend, ist immer ein Reisender geblieben. Eine zweite Heimat und zuverlässiger Inspirationsort wurde Frankreich, die Bretagne, für ihn. Bis 2011 war er für zehn Jahre mit dem Circus Roncalli auf Tournee. Neben verschiedenen Veröffentlichungen in Anthologien, erschien 1998 der Bretagne-Ruhrgebietsroman " Nebel, den der Wind vertreibt" und 2012 im Berliner Horlemann Verlag der Roman "Der Märchenfischer".

Der Dortmunder wird aus diesem Buch lesen, das in den 1960iger Jahren auf dem Land spielt und weit in die Jugend und Kindheit des Autors zurückreicht, mit Bezügen zum letzten Krieg der Vätergeneration.

Siegfried Lenz bescheinigte dem Autor "eine beeindruckende Prosa voller Sinnlichkeit, Atmosphäre und epischer Gelassenheit".

Rainer W. Campmann, 1944 geboren, lebt als freier Schriftsteller in Bochum. Er arbeitete zuvor in verschiedenen Berufen, u. a. als Matrose, Stahlwerker und Journalist. 1970 veröffentlichte er erste Gedichte und Erzählungen. Er schreibt Gedichte, Reportagen, Drehbücher und vor allem Erzählungen, und ist zudem Lektor und Herausgeber. Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS) und in der Europäischen Autorenvereinigung „Die Kogge“. 1971 Preisträger des Hammer Prosawettbewerbs; 1978 Arbeitsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen.

Rainer W. Campmann liest aus seinem Roman "Nachbarschaftskunde". Der Roman versteht sich als Bilderbogen der Republik, insbesondere des Ruhrgebiets, von der Nachkriegszeit bis ins neue Jahrtausend - Beginnen und Werden am Beispiel zweier Brüder, 1928 und 1944 geboren.

Moderator Juckel Henke wird mit den Autoren über ihre Bücher sprechen und kurze Geschichten aus seinen eigenen Werken beisteuern.

Eintritt 12 Euro (inkl. Kaffee und Kuchen, soviel wie gewünscht).
Weitere Infos auf www.oveney.de und www.juckel-henke.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.