Ruhrstadt-Festival 2015 mit Musikacts aus aller Welt

Anzeige
Am Sonntag steht das Duo „Fadenlos“ auf der Bühne am KAP (Foto: Veranstalter)
Bochum: Bermudadreieck |

Nach dem Motto „je bunter und variabler desto besser“ beginnt das Ruhrstadt-Festival 2015 ‚‚World Music Evolution“ am Sonntag, 21. Juni, um 18 Uhr im Bochumer Bermuda Dreieck auf der Bühne am KAP.

Dort begegnen sich regionale und internationale Künstler aus verschiedenen Kulturen. Unter ihnen befinden sich neben geübten Profis auch talentierte Newcomer, die sich gegenseitig auf harmonische Weise ergänzen. So entsteht durch geeignete Zusammenarbeit eine Neuinterpretation ihrer Musik. Bei dem im Juni stattfindenden Festival treten die Künstler zunächst mit Einzelstücken auf, ehe sie als Team zusammen musizieren.
Bei der Premiere am 21. Juli trifft das Newcomer Duo „Fadenlos“ aus Dortmund, das mit einer Mischung aus Jazz, mittelalterlicher Musik und Flamenco-Elementen begeistert, auf den aus Madagaskar stammenden Sänger Kilema. Dieser brilliert mit einer Reihe traditioneller madagassischer Instrumenten wie der Mandoline.
Unterstützung erhalten die beiden Musikacts durch die Gruppe Farfarello, die sich durch den poppigen Geigensound von Mani Neumann auszeichnet und „The positive creative world Ensemble“.
Das Festival schlägt ebenfalls gefühlvolle Töne an. Jens Pollheide begeistert, ob als Flötist oder Bassist mit rhythmischen Elementen.
Intention der Veranstaltung ist, dass unbekannte Künstler mit unterschiedlicher Herkunft und kulturspezifischen Instrumenten zusammenkommen, um Neues entstehen zu lassen. Mit dabei sind unter anderem Musiker aus der Ukraine, Persien und Indien.
Neben toller Musik und neuen Klangwelten werden anlässlich der Nepal Krise Spenden für die Hilfe in diesem Land gesammelt.

Weitere Infos zu den Konzertterminen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.