Schauspieler und Regisseur Dietmar Bär zu Gast in der Bücherei Gerthe

Anzeige
In der Stadtbücherei Gehrte war der Bär los.

Schauspieler und Regisseur Dietmar Bär war zu Gast in der Bücherei Gerthe und las vor rund 50 Kindern aus dem Buch „Törtel, die Schildkröte aus dem McGrün“ vor.

Auf Einladung der Bücherei Gerthe und dem Förderverein" erLesen e.V." hat sich Dietmar Bär gerne spontan bereit erklärt, sich zwischen seinen Proben im Bochumer Schauspielhaus, zu einer Kindervorlesung zur Verfügung zu stellen.

Der Bochumer Stadtverkehr macht es Dietmar Bär an diesem Tag nicht gerade einfach, pünktlich von seinen Proben im Schauspielhaus in den Bochumer Norden zu kommen. Lange mussten die Anwesenden aber nicht auf den Schauspieler warten. Mit einem großen Applaus wurde er dann auch herzlichst beim Eintreffen in der Bücherei Gerthe empfangen.

Schnell war das Eis gebrochen und die Kinder lauschten gespannt der wunderbaren Lesestimme von Dietmar Bär. Mit leuchtenden Augen hörten die kleinen Besucher der Geschichte von „Törtel, die Schildkröte aus dem McGrün“ zu.

Nach gut einer Stunde war die eigentliche Lesung zwar vorbei aber das sollte noch nicht alles gewesen sein. Dietmar Bär machte es offensichtlich so viel Spass, dass er sich im Anschluss noch zu einer ungeplanten Autogrammstunde überreden ließ.

Neben dem begehrten Autogramm gab es noch zusätzliche interessante Informationen für die Wartenden. Unter anderem erzählte der Schauspieler, dass er genau dieses Buch als Hörbuch besprochen hat. Auf die Frage hin wie lange man für ein solches Hörbuch braucht erfuhr man, dass so etwas normalerweise in ca. 2 Tagen fertiggestellt wird.

Nachdem das letzte Autogramm gegeben wurde, zeigte der Terminkalender von Dietmar Bär schon die zweite Probe im Schauspielhaus an.

„Es hat mir sehr gut gefallen und ich werde den einen oder anderen Kollegen bitten auch mal hier in der Bücherei in Gerthe unterstützend vorbei zuschauen“ sagte er und entschwand sichtlich zufrieden in Richtung Innenstadt.

Dadurch verpasste Dietmar Bär leider die offizielle Scheckübergabe in Höhe von 1.652 € der Buchhandlung Hugendubel an den Förderverein „erLesen e.V.“ zum Bestand und Erhalt der Schul- und Stadtteilbücherei.

Ob Spannende Kriminächte oder literarische Leckerbissen, die Bücherei Gerthe im Bochumer Norden hat sich mittlerweile zu einem wirklichen geheim Tipp für Jung und Alt entwickelt. Neben Hannes Bender und Frank Goosens waren schon viele Prominente zu Gast in Gerthe.

Erst durch das Engagement des Fördervereins erLesen e.V und den vielen anderen privaten Unterstützern und Freunden aus der Nachbarschaft, sind diese "erlesenen" Ereignisse erst möglich geworden.

Die Bücherei Gerthe hat im Bochumer Norden ihren Stammplatz. Keiner der regelmäßigen Besucher würde eine Schließung dieses wichtigen kulturellen Mittelpunktes in der Region kampflos hinnehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.