Tagespflege am Stadtpark kreist um Bochum

Anzeige
Die Tagespflege-Gäste Jürgen Iseringhaus und Irmgard Wiese berühren eine Schlange aus dem benachbarten Tierpark.
Bochum: Katharina-von-Bora-Haus | Themenwoche im Katharina-von-Bora-Haus beleuchtet die Stadt von vielen Seiten

Wenn auch eingesessene Bochumer noch etwas über ihre Heimatstadt erfahren und bei allen Teilnehmern Erinnerungen wieder aufleben, ist das Ziel der Themenwoche „Bochum“ erreicht. Die Tagespflege im Katharina-von-Bora-Haus am Stadtpark beschäftigte sich sieben Tage mit allen Aspekten, die die „Blume im Revier“ so ausmachen.

Die Senioren besuchten den Bismarckturm, bekamen Schlangenbesuch aus dem Tierpark, diskutierten über den VfL und schauten historische Filme. Ein Musiker spielte Bochumer Lieder, zu denen auch getanzt wurde. Wie sah das zerbombte Bochum aus? Wer sind die bekanntesten Söhne und Töchter der Stadt? Und wann wurde eigentlich das Bergbaumuseum gebaut? Viele Fragen, auf die es natürlich Antworten gab.

Die Gäste erinnerten sich und führten angeregte Gespräche, manche nachdenklich, manche lustig. Die hauseigene Küche des Altenzentrums sorgte dabei für regionale Köstlichkeiten, beim Plätzchenbacken in Förderturm-Optik waren die Senioren auch selbst engagiert dabei.

Die jährliche Themenwoche in der Tagespflege des Katharina-von-Bora-Hauses richtet immer alle Beschäftigungsangebote wie Gedächtnistraining, Hauswirtschaft, Sport, Sinnesarbeit und Gesprächskreise sowie die gesamte Dekoration auf ein bestimmtes Thema aus. Der Schwerpunkt für das nächste Jahr steht noch nicht fest.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.