Über 100 Konzerte in drei Tagen - Bochumer Innenstadt wird zum Kleinod für Musikgenießer

Anzeige
Zum Geheimtipp für Tanzteefreunde und sportive Beinschwinger hat sich der Kirchhof entwickelt. Im Hof der Pauluskirche wird es wieder eine Open-Air-Tanzfläche geben, wo Besucher zum Mittanzen animiert werden. Foto: Bochum Marketing GmbH, Andreas Molatta
 
Beim Bochumer Musiksommer werden von Freitag, 6. September, bis Sonntag, 8. September 2013, rund 1.000 Künstler mit über 100 Programmpunkten von Klassik über Jazz bis zu elektronischer Musik und mehr als 90 Bands auftreten. Bochum Marketing GmbH, Andreas Molatta
Bochum: Bochum Marketing GmbH | Rock ’n’ Roll über einer Bäckerei, „Die Hochzeit des Figaro“ auf dem Dr.-Ruer-Platz, Saxofon-Sound rund um den Kuhhirten und Tango im Kirchhof. Die Bochum Marketing GmbH verwandelt die Innenstadt wieder zu einer großen Musikmeile. Beim Bochumer Musiksommer werden von Freitag, 6. September, bis Sonntag, 8. September 2013, rund 1.000 Künstler mit über 100 Programmpunkten von Klassik über Jazz bis zu elektronischer Musik und mehr als 90 Bands auftreten. Top Acts in diesem Jahr sind ATB, Roman Lob und Laith Al-Deen.


Das Team der Bochum Marketing GmbH hat etliche Ideen gesammelt und - dank der Sponsoren und Partner - auch umsetzen können, um den Musiksommer weiter aufzuwerten und über die Bochumer Stadtgrenzen hinaus bekannt zu machen. „Die Identifikation der Bochumer mit diesem einzigartigen Stadtfest ist enorm; passend zum Motto „Ein Fest von Vielen für Alle‘“, weiß Mario Schiefelbein, Geschäftsführer der Bochum Marketing. „Und wir sind auf dem besten Wege, die überregionale Ausstrahlung dieses Musik- und Kulturfestes zu manifestieren“, ergänzt der Marketing-Chef.



Zwischen Plattenteller, Musikschule und Feuerwerk

Anhänger von Plattentellern können sich auf Mike Litt, Björn Polanski, Dennis Alexis und viele weitere DJs freuen. Zu einem bunt gemischten Musikprogramm gehören zudem Künstler wie die Bochumer Symphoniker, Tatort Jazz, die Ensembles der Musikschule Bochum, Albie Donelly´s Supercharge, die Ruhrkadetten Bochum, das Jugendsinfonieorchester, The Tomcats, Wireless, Kray!, Fragile Matt, das Hot Pott Sound Orchestra und viele weitere. Von den Dächern des Kortum-Karrees und des Modehauses Baltz wird am Samstag um 23 Uhr ein Höhenfeuerwerk abgeschossen.



500 Mal Blau-Weiß am Himmel

Der Bochumer Musiksommer 2013 wird durch die Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz und Mario Schiefelbein, Geschäftsführer der Bochum Marketing GmbH, auf der König Pilsener Bühne am Freitag um 19 Uhr eröffnet. Dazu wird die Oberbürgermeisterin 500 blaue und weiße Ballons in den Bochumer Himmel aufsteigen lassen. Anschließend spielen die Groove Onkels. Sieben musikalische Müllwerker und eine Müllwerkerin kombinieren ihr Beat-Gerüst mit einer Choreografie auf acht 240-Liter-Mülltonnen. Die Tonnen werden behüpft, gekickt, gedeckelt, umhergeworfen und mit Drum-Sticks und Klobürsten bearbeitet.



Wein, Tanztee und Bermuda3Eck

Neben dem Winzerfest auf der Massenbergstraße gibt es einen europäischen Markt in der Grabenstraße und eine Nordsee-Urlaubsmesse am Platz des Kuhhirten. Im Bermuda3Eck wird dieses Jahr wieder mitgefeiert. An der Bühne am KAP (Konrad-Adenauer-Platz) gibt es an drei Abenden Live-Musik. Unter anderem spielen Doris Klit & das Blasorchester, Zero One Seven und Cash Part II. Am Freitag und Samstag heißt es ab 21 Uhr „Musik aus, Kopfhörer auf“. Im Ullrich findet die „Sound in Silence“-Kopfhörerparty statt.

Zum Geheimtipp für Tanzteefreunde und sportive Beinschwinger hat sich der Kirchhof entwickelt. Im Hof der Pauluskirche wird es wieder eine Open-Air-Tanzfläche geben, wo Besucher zum Mittanzen animiert werden. Am Freitag laden die Bandonion-Freunde Essen gemeinsam mit der Tanzschule Tango La Boca zum Tango ein. Square Dance gibt es am Samstag mit den Lucky Moonlight Dancers. Den Modetanz Lindy Hop zeigen am Sonntag die lokal bestens bekannten Einheizer von LindyPott. In Zusammenarbeit mit der Diakonie Albert-Schmidt-Haus am Springerplatz in Bochum wird Unterhalter Günter Maganiec Senioren zu Tanz und Tee empfangen. Die Veranstaltung mit Günter Maganiec, der auch den Seniorentanz im Albert-Schmidthaus regelmäßig musikalisch begleitet, findet am Sonntag, 8. September, von 15 bis 17 Uhr statt.



Lebendige Schaufensterpuppen in der Drehscheibe / City-Point

Am Freitag und Samstag finden in der Drehscheibe und im City-Point Fashionshows der ganz besonderen Art statt. In den Ladenstraßen steht im Rahmen des Musiksommers zwischen 13 und 18 Uhr alles unter dem Motto: „Das ist keine Baumwolle. Das ist Sprengstoff“. Das Einkaufscenter präsentiert die aktuellen Modehighlights für die kommende Saison. Die Ladenstraßen selbst werden zum Laufsteg, auf dem die Models Mode mit einer Mischung aus Catwalk und Performance als lebendige Schaufensterpuppen präsentieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.