"Varieté et cetera": Zeitreise in die 50er-Jahre

Anzeige
Toni Farello und Frau Schmidt, ihres Zeichens Türsteher und Putzfrau des Rockabilly-Clubs, sorgen regelmäßg für Begeisterung beim Publikum. (Foto: Veranstalter)
 
Barkeeper im Rockabilly-Club: "Johnny B. Hoops" vollführt mit unzähligen Ringen am Körper wahre Kunststücke. (Foto: Veranstalter)

"Rockabilly": In der neuen Herbstshow des Varietés "et cetera" geht es richtig rund



Petticoats aus dem Schrank holen und Pomade ins Haar: Zur Zeitreise in die 50er-Jahre lädt das Varieté "et cetera" an der Herner Straße ein: "Rockabilly" heißt die neue Herbstshow, die ab Samstag, 3. September, an der Herner Straße 299 zu sehen ist. Der Titel lässt es ahnen: Es wird rockig!

Internationale Artistik der Extraklasse, eine rockig schrille Show und jede Menge Komik – das ist die Erfolgsformel, auf die "Rockabilly" setzt. "Da ist jede Menge Musik drin und es geht richtig ab", freut sich bereits Silvia Cabello aus dem "et cetera"-Leitungsteam.
Und es sieht so aus, als habe das Bochumer Varieté mit seiner neuen Show einen echten Nerv getroffen: "Das 50er- und 60er-Jahre-Thema kommt gut an, wir haben schon viele Anfragen", berichtet sie. Und das nicht nur von Menschen, die auf eine Zeitreise gehen und in Erinnerungen schwelgen wollen. "Auch viele junge Leute finden die Zeit cool – schließlich gibt es im Ruhrgebiet ja auch eine ziemlich lebendige Rockabilly-Szene."
Selten jedoch ist die Hausherrin kurz vor einer Premiere so entspannt wie in diesen Tagen. Das liegt nicht nur an der Erholung während der Sommerpause, sondern vor allem daran, dass sie der munteren Truppe, die sich anschickt, den Varietébau für die nächsten zwei Monate in einen Rockabilly-Club zu verwandeln, blind vertrauen kann: "Die spielen diese Show schon seit vielen Jahren, stehen seit langem gemeinsam auf der Bühne und kennen sich bestens. Jetzt müssen sie die Show nur noch an unsere Bühnenverhältnisse anpassen. Aber das läuft alles ganz entspannt. Ich weiß, dass das Ergebnis gut werden wird."
Erstmals arbeitet das Bochumer "et cetera" bei seiner Herbstshow mit dem deutschlandweit agierenden "GOP-Varieté" zusammen: "Rockabilly" ist bereits an verschiedenen Standorten gelaufen. "Wir haben die Truppe gesehen, fanden sie einfach super und wussten sofort, dass sie genau bei uns hineinpassen würde", erläutert Silvia Cabello die Hintergründe der Kooperation.
Einige der Künstler standen sogar schon einmal in verschiedenen Programmen auf der "et cetera"-Bühne – in dieser Kombination aber ist die Show eine echte Premiere in Bochum.
Ganz alte Freunde des Varietés "et cetera" sind "Die Farellos", die mit ihrer Einradshow und Partnerakrobatik begeistern. "Das erste Mal waren sie bei uns, da waren wir noch auf Tour. Als wir 1996 im Stadtpark unser Zelt aufgeschlagen haben, haben sie dort in der Show mitgespielt." Inzwischen waren "Toni Farello" und "Frau Schmidt" schon mehrfach zu Gast und sind nicht nur dem "et cetera"-Team, sondern auch dem Bochumer Publikum ans Herz gewachsen. Energie, Temperament und Witz zeichnen ihre temporeiche Show aus.

Der "Herr der Ringe"


Ein ziemlich einzigartiger Varieté-Künstler ist "Johnny B. Hoops" – alias Igor Boutorine –, denn er beherrscht eine Kunst, die sonst eher eine weibliche Domäne ist: Hula Hoop. Mit unzähligen Ringen am Körper vollführt er Saltos, Drehungen sowie Handstände und zeigt, wie männlich Hula Hoop sein kann. Frauen, die immer schon mal sehen wollten, dass auch ein Mann seine Hüften kreisen lassen kann, kommen bei dem Sunnyboy garantiert auf ihre Kosten.
Eine ganz besondere Künstlerin ist "Fräulein Hildegard" – im wirklichen Leben Anezka Bockova –, denn sie zeigt, was man mit einem gewöhnlichen Springseil, das wohl jeder noch vom Schulhof kennt, alles anfangen kann. Die junge Tschechin führt vor, dass "Seilchenspringen" viel mehr sein kann als ein Kinderspiel. "Skipping Rope" nennt sich ihre noch recht junge Artistikdisziplin, für die viel Ausdauer und Sprungkraft nötig sind.
Richtig Tempo hat auch "Rocco Valentino" – alias Valentino Bihorac – bei seiner Jonglage drauf: Bälle und Keulen und Ringe katapultiert er mit unglaublichem Tempo in schwindelerregende Höhen. Und dass er nebenbei auch noch sehr charmant ist, werden die Damen im Publikum feststellen.
"Marie Ann", die im wirklichen Leben Elisabeth Schmidt heißt, wagt sich in luftige Höhen: Mit ihrem Luftring schwebt sie oben unterm Varieté-Dach und präsentiert eine Darbietung, die ihresgleichen sucht – und an manchen Abenden auch findet …
Dafür, dass bei den Zuschauern kein Auge trocken bleibt, sorgt das Moderations-Duo Max Nix und Willi Widder Nix – charmanter und wortgewandter Tollenträger der Eine, ziemlich verklemmter Brillenträger der Andere. Das, was sie gemeinsam auf die Bühne bringen, ist eine schrille Mischung aus Comedy, Rock’n’Roll, zeitgenössischem Ausdruckstanz und Zauberei.

Ein Freund der italienischen Oper


Und dann ist da noch der Club-Koch "Luigi", alias Tode Banjanski, der nicht nur das Kochen, sondern auch italienische Oper und Elvis liebt. Er hat erst ganz zum Schluss seinen großen Auftritt im Rampenlicht …
"Das wird wieder eine sehr schöne Ensemble-Show", ist Silvia Cabello schon voller Vorfreude. "Die meiste Zeit über sind alle Akteure gemeinsam auf der Bühne."
Passend zum 50er-Jahre-Thema hat sich auch das Team des Varietés "et cetera" einige Überraschungen einfallen lassen: So gibt es passend zur Show eine Burger-Karte, das Foyer wird mit amerikanischen Diner-Möbeln dekoriert und das Elvis-Museum aus Düsseldorf schickt einige seiner Exponate nach Bochum – darunter wertvolle Originale.
Übrigens: Zuschauer, die im Rockabilly-Outfit erscheinen, erhalten ein Begrüßungsgetränk.


INFOS:

"Rockabilly" ist bis zum 5. November im Varieté "et cetera", Herner Straße 299, zu sehen.
Die Vorstellungen finden donnerstags bis samstags um 20 Uhr; sonntags um 19 Uhr statt.
Zusätzlich gibt es am 27. Oktober ab 18.30 Uhr die Dinner-Show "Satt & Lustig" sowie das sonntägliche "Brunch & Varieté" am 25. September, 9., 23. und 30. Oktober, jeweils um 10.30 Uhr.
Kartenreservierungen unter Tel.: 13003.
Weitere Informationen unter www.variete-et-cetera.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.