Wenne glaubs wirste kluch - Neues Jahresprogramm der Evangelischen Jugend

Anzeige
Die neue Bildungsreferentin im Evangelischen Jugendpfarramt, Kirstin Zipproth, will mit einer Segelfreizeit und einem Kreativtester-Projekt eigene Akzente im neuen Jahresprogramm der Evangelischen Jugend setzen.
Die Evangelische Jugend in Bochum stellt ihr buntes Jahresprogramm unter das Motto „Wenne glaubs wirste kluch“. „Zahlreiche Seminare, Freizeiten, Jugendgottesdienste und Events laden zum Mitmachen und Erleben ein“, erläutert der Leiter des Evangelischen Jugendpfarramtes, Wilfried Maier, die neuen Angebote. Thematisch soll der Frage nachgegangen werden, was kluges Handeln ist.

Mit ihrem Jahresmotto lehnt sich die Evangelische Jugend an die Losung des diesjährigen Kirchentags an: „auf dass wir klug werden“. Und so steht auch Anfang Juni eine Fahrt mit Jugendlichen zum größten Protestantentreffen in Stuttgart auf dem Programm.

Die Angebote der Evangelischen Jugend starten aber bereits im Februar mit einem Grundkurs für Gruppenleitende. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Jugendlichen die Jugendleiterkarte „Juleica“. Daneben bietet der „Impulstag Freizeiten“ am 20. Februar verschiedene Workshops zur Vorbereitung von Kinder- und Jugendfreizeiten. An jüngere Jugendliche richtet sich der Schnupperkurs „Versuch macht kluch“ mit viel Erlebnischarakter.

Angesichts der aktuellen Auseinandersetzung um das Verhältnis von Religionen und unterschiedlichen Kulturen bietet das Jugendpfarramt mit seiner Integrationsagentur zwei „Praxisabende für interkulturelle Kompetenzen“ an. Außerdem steht Ende März wieder gemeinsam mit der katholischen Jugend der Ökumenische Kreuzweg der Jugend auf dem Programm.

Höhepunkt in diesem Jahr ist der Evangelische Jugendtag am Himmelfahrtstag (14. Mai). Unter dem Motto „Hier kannste wat erleben“ sind Auftritte von Bands und Theatergruppen geplant sowie attraktive Aktionen, sportliche Events und zahlreiche Stände Evangelischer Jugendgruppen aus dem Kirchenkreis Bochum.

Schließlich lädt die Evangelische Jugend Mitte November wieder stadtweit zum Bochumer Spieletag ein. Unter dem Titel „Spielend Brücken bauen“ warten auf die Besucher generationenübergreifende Spiele.

Begleiter des Jahresprogramms sind auch in diesem Jahr wieder die beliebten „Jump In“-Jugendgottesdienste unter dem Titel „Nahrung für die Seele“. Erster Termin im neuen Jahr: 15. März um 18 Uhr in der Christuskirche am Westring.

Nähere Informationen zum gesamten Programmangebot stehen auf der Homepage des Evangelischen Jugendpfarramtes unter www.jupfbo.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.