Zwischen Historie und Moderne - Die 629. Auflage des Maiabendfestes wartet mit buntem Programm auf

Anzeige
Das letzte Wochenende im April gehört traditionell den Maischützen. Das diesjährige Maiabendfest findet von Donnerstag, 27. April, bis Sonntag, 30. April, in der Bochumer City statt und knüpft an die erfolgreiche Neuausrichtung und Umsetzung aus den letzten Jahren an. (Foto: Andrea Schröder)
 
Lebendige Historie bietet der Mittelaltermarkt und sein Programm drumherum. (Foto: Andreas Molatta)

„Bewährt in Blau und Weiß“ – 2017 wird das Bochumer Maiabendfest nach den vielen Veränderungen der letzten Jahre ohne große Neuerungen gefeiert. Geadelt als „Immaterielles Kulturerbe“ des Landes NRW, lädt das traditionsreiche Bürgerfest wieder alle Besucherinnen und Besucher ein, ein tolles (Mitmach-)Programm zu erleben.



Die letzten vier Apriltage gehören in diesem Jahr den Maischützen und ihren Mitstreitern. Vom 27. bis 30. April steigt das 629. Mai-abendfest, das einmal mehr Straßen- und Volksfestcharakter haben wird.
Für den großen Festumzug haben sich rund 100 Gruppen aus Bochum und Umgebung angemeldet, die rund 2.500 bis 3.000 Marschierende auf die Straße bringen. Erstmals mitlaufen werden die Treckerfreunde aus Herne mit ihren historischen Traktoren.
Lebendige Historie ist auch das Motto des Mittelaltermarktes. An dessen Eingang empfängt die Besucher ein geschichtsträchtiges Stadttor mit zwei hohen Türmen.
Hat man das Stadttor passiert, darf man sich auf alte Handwerkerberufe freuen und den geschickten Meistern an den Ständen über die Schulter schauen. Unter anderem sind in diesem Jahr auch Zinngießer, Buchbinder, Lederer, Kupferschmiede und ein Barbier am Werk. Eine Wollfärberei und eine Schreiberei komplettieren die tradierten Berufe.
Zwei Konzert-Höhepunkte katapultieren die Besucher wieder ins Hier und Jetzt und huldigen zwei großen Künstlerpersönlichkeiten: Am Donnerstagabend steht Thomas Anzenhofer mit seiner Tribute-Show an Johnny Cash auf der Bühne, am Samstagabend wird mit „Falco - The Show“ ein weiterer Kultstar zum Leben erweckt. "Die Super Tributes" zeichnen für die Hommage an den österreichischen Popstar und exentrischen Lebemann verantwortlich.
Der Sonntag gehört auch in diesem Jahr wieder den jüngsten Besuchern. Begrüßt von Bürgermeisterin Ga-briela Schäfer, entern Kinder und Jugendliche verschiedener Schulen die Bühne und zeigen, was sie musikalisch und tänzerisch alles draufhaben.
Die Informations- und Treffpunktaktion „MACH MIT! Im Ehrenamt für Kinder und Jugendliche 2017“ ist am Kindertag voll dabei. Vereine und Organisationen, die in Bochum mit ehrenamtlichen Helfern für Kinder und Jugendliche arbeiten, bieten an den Informationsständen viele Möglichkeiten zum Gespräch und Austausch.
Auch die Brenscheder Bauern sind wieder an allen Tagen mit von der Partie und zeigen den Kindern, wie man einen traditionellen Maikranz bindet oder Übungskuh „Berta“ richtig melkt. Lebendige Historie bietet der Mittelaltermarkt und sein Programm drumherum.

Das Programm:

Donnerstag, 27. April
Westfälischer Brauchtumsabend

17.45 Uhr: musikalische Eröffnung durch das Musikkorps Blau-Weiß Bochum-Weitmar
18.15 Uhr: offizielle Eröffnung an der Hauptbühne
18.30 Uhr: Verlesung des Legates und Fassanstich durch die Fiege-Brauerei, Rundgang über den Boulevard
20.00 Uhr: 4BoysNamedSue – der „Jonny Cash von Bochum“ (Thomas Anzenhofer) mit Band

Freitag, 28. April
Großer Zapfenstreich

11.00 Uhr: Eröffnung der historischen Stände
18.00 Uhr: Duo Taktlos – eine Gitarre, ein Piano und zwei Stimmen
19.30 Uhr:: ökumenischer Gottesdienst in der Propsteikirche Peter und Paul, Platzkonzert an der Hauptbühne mit der Bergmannskapelle
20.30 Uhr: Festumzug auf dem Boulevard
21.00 Uhr: Großer Zapfenstreich mit Totengedenken
22.00 Uhr: Ende, Schließung der Stände

Samstag, 29. April
Festmarsch in die Innenstadt
8.00 Uhr: gemeinsames Frühstück der Maiabendgesellschaft auf dem Boulevard
9.30 Uhr: Aufmarschende auf dem Rathausvorplatz
9.45 Uhr: Begrüßung durch den Vorsitzenden Karl-Heinz Böke und den Oberbürgermeister Thomas Eiskirch
9.50 Uhr: Abmarsch nach Harpen
11.00 Uhr: Öffnung aller Stände auf dem Boulevard/Innenstadt
12.00 Uhr: Eintreffen im Bockholt, gemeinsames Erbsensuppe-Essen
13.45 Uhr: Abmarsch zum Kirmesplatz/ Castroper Straße (Rückmarsch)
15.00 Uhr: Ankunft am Kirmesplatz
15.45 Uhr: großer Festumzug in die Innenstadt
16.30 Uhr: Abnahme der Parade
17.00 Uhr: Übergabe des Eichbaumes an den diesjährigen Stifter, Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
18.00 Uhr: Bochum feiert „Blau und Weiß“, „Push-up“ featuring Pamela Falcon und Kenneth King
20.00 Uhr: FALCO The Show
23.00 Uhr: Musik-Höhenfeuerwerk vom Dach der Sparkasse Bochum

Sonntag, 30. April
Kindertag


11.00 Uhr: Öffnung aller Stände auf dem Boulevard, Kinder-Mitmach-Aktionen / „MACH MIT! Im Ehrenamt für Kinder und Jugendliche 2017“, Grußwort Bürgermeisterin Gabriela Schäfer
11.15 Uhr: Flötengruppe Lukomorje e.V.
11.45 Uhr: Tanzgruppe Köllerholzschule
12.15 Uhr: Kinderchor der Waldschule
13.00 Uhr: Tanzgruppe der Gemeinschaftsschule
Bochum-Mitte
13.30 Uhr: Don Bosco Chor und Orchester der Weilenbrinkschule
14.30 Uhr: Musikgruppe „Die bunten Falken“
15.00 Uhr: Zirkus Ratz Fatz
17.00 Uhr: Musikgruppe „Die bunten Falken“
17.15 Uhr: Chor der Kita Hermannstraße
18.00 Uhr: Jazz in Black Schiller-Schule
19.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Historische Stadtführungen (kostenlos)

Freitag, 28. April, 15 bis 19 Uhr
Samstag, 29. April, 11 bis 15 Uhr
Sonntag, 30. April, 11 bis 19 Uhr
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.